ICONacademy

Wir schulen Ihre Mitarbeiter in den Bereichen Engineering, Instandhaltung und Asset Management. 

ICONacademy

Wir schulen Ihre Mitarbeiter in den Bereichen Engineering, Instandhaltung und Asset Management. 

Qualifizierte Arbeitskräfte sind für jedes Unternehmen von entscheidender Bedeutung.

Durch den demografischen Wandel, der wegen des erhöhten Durchschnittsalters der Beschäftigten entsteht, sowie durch den drohenden Fachkräftemangel wird die Lage vor allem im Bereich Instandhaltung besonders herausfordernd.  In den Fachkreisen spricht man von „War for Talents“.

Tatsächlich waren diese Berufsfelder in der Vergangenheit aufgrund des geringen Entwicklungspotenzials trotz der hohen Bedeutung für ein herstellendes Unternehmen nicht immer beliebt. Organisation, Mitarbeiter und Wissensmanagement werden daher immer mehr zum strategischen Erfolgsfaktor in der Instandhaltung. Einem drohenden Fachkräftemangel wird mit kontinuierlichen Möglichkeiten der Weiterentwicklung und Weiterbildung des Instandhaltungspersonals entgegengewirkt. Zudem sorgen Karrierechancen innerhalb dieser technischen Unternehmen für ein attraktiveres Arbeitsumfeld und verringern die Mitarbeiterfluktuation. Das Wissensmanagement besteht aus Strategien zur Personalentwicklung sowie integrierten Trainings- und Qualifizierungskonzepten für alle Fach- und Führungskräfte.

Wir bieten Ihnen

Personalentwicklungs-programm


Festlegung von Personalentwicklungs- und Qualifizierungsstrategien in den technischen Bereichen Ihres Unternehmens

Individuelle Entwicklung von Schulungs- und Weiterbildungskonzepten für Ihre Fach- und Führungskräfte

Führungskräftetraining

Zielorientierte Ausrichtung und Strategiefindung für Asset Management und Instandhaltung

Herausforderungen im Zusammenhang mit den notwendigen Veränderungsprozessen im Unternehmen

Optimierung von Teilbereichen und Prozessen

Gestaltung individueller Konzepte
Einbindung von Quereinsteigern in das Umfeld des Asset Managements und der Instandhaltung,Umsetzung von Projekten Unterstützung und Betreuung junger Führungskräfte

Interne Seminare

Interne und individuelle interne Schulungen in Asset Management und Instandhaltung
Alle Seminare werden auch als hausinterne Trainings angeboten.

Wir konzipieren individuelle interne Schulungen für die Bereiche Asset Management und Instandhaltung - ganz nach Ihren Anforderungen

Für Anfragen über interne Schulungen schreiben Sie uns eine E-Mail.

unser offenes Schulungsangebot

Instandhaltungsorganisationen müssen sich den ständig wechselnden Anforderungen des Marktes stellen und anpassen. Da die Instandhaltung zu den größten beeinflussbaren Kostenfaktoren gehört, stellt sich gerade hier die Frage nach der optimalen Organisationsform. Dabei hängt eine optimale Instandhaltungsorganisation stark von gegebenen Rahmenbedingungen bzw. den Anforderungen der Produktion und der Geschäftsführung ab. Die unterschiedlichen Rahmenbedingungen erfordern daher individuelle, maßgeschneiderte Lösungen. In diesem Seminar erlernen Sie, wie Sie den Aufbau einer effizienten Instandhaltungsorganisation planen, umsetzen und steuern können.

Inhalte

  • Organisationsprinzipien von Dienstleistungsorganisationen
  • Grundformen der Instandhaltungsorganisation
  • Aufgaben- und Funktionsbeschreibungen der Aufbauorganisation
  • Kompetenzen, Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten
  • Prozessabläufe in der Instandhaltung
  • Der richtige Mix von Eigen- und Fremdinstandhaltung

Teilnehmerkreis

  • Fach- und Führungskräfte aus Instandhaltungsorganisationen
  • Meister in der Instandhaltung
  • Instandhaltungsplaner
  • Instandhaltungsingenieure

Dauer: 2 Tage

Preis: 980,00 EUR

Befinden Sie sich schon auf dem Weg in die Instandhaltung 4.0, sind Ihre Maschinen und Anlagen schon „smart“, kennen Sie die Potenziale und Möglichkeiten die Ihnen digitale Technologien zur Effizienzsteigerung bieten? In den kommenden Jahren werden Investitionen in digitale Technologien für viele Unternehmen zukunftweisend für die weitere Wettbewerbsfähigkeit sein. Ein erster Schritt können nachrüstbare Sensoren sein, um aus Anlagen der Industrie 2.0 und 3.0 Anlagen der Industrie 4.0 zu machen. Hierbei wird ein ganzheitlicher Lösungsansatz benötigt, der Betriebe von Ihren aktuellem Entwicklungsstand abholt, neue Prozesse und neue Technologien einführt, die Interaktion von Mitarbeiter und Maschine auf ein neues Effizienzlevel hebt und eine gesamtheitliche Systematik für das Zeitalter der Instandhaltung 4.0 definiert.

Inhalte

  • Grundlagen der Instandhaltung
  • Grundlagen Instandhaltung 4.0
  • Einsatzmöglichkeiten von digitalen und smarten Technologien in der Instandhaltung
  • Konzeption einer ganzheitlichen Umsetzungsstrategie zur Instandhaltung 4.0
  • Fallstudien
  • Beispieldemonstration von IH4.0-Technologien

Teilnehmerkreis

  • Werksleiter
  • Technische Leiter
  • Führungskräfte im technischen Bereich
  • Instandhaltungsleiter
  • Meister in der Instandhaltung
  • Instandhaltungsplaner
  • Teilnehmer des Grundkurses Instandhaltungsmanagement

Dauer: 2 Tage

Preis: 1.800,00 EUR

Aufbauend auf dem operativ ausgerichteten Grundkurs lernen Sie in diesem Seminar für Führungskräfte angewandte strategische Steuerungsmethoden in der Instandhaltung kennen. Zielerreichung und Budgeteinhaltung – ist das möglich? Modernes Instandhaltungsmanagement kann beides!

Abgeleitet von den Geschäftszielen werden auch in der Instandhaltung Ziele definiert. Um diese zu erreichen, werden strategische Planungsvorgaben gesetzt. Aus der Vielzahl der Philosophien und Strategien (TPM, Lean Maintenance, PM, PdM, etc.) während der operativen Lebenszyklusphase die richtigen auszuwählen, ist eine Herausforderung für jede Führungskraft im technischen Bereich. Wir vermitteln Ihnen einen systematischen Weg um den optimalen Strategie-Mix für Ihre Anlagen auszuwählen. Dadurch erhalten Sie die Voraussetzung effiziente und effektive vorausschauende Maßnahmen in ihre Organisation zu integrieren.

Darüber hinaus ist eine strategische Organisationsstruktur zu wählen, die eine vorbeugend ausgerichtete Instandhaltungskultur fördert. Budgetvorgaben sowie Kosten- und Leistungsmessungen liefert das Instandhaltungscontrolling. Nicht zuletzt sind Arbeitssicherheit sowie Risiko- und Change Management wesentliche Führungsthemen. Dieses Seminar befähigt Sie, die Instandhaltungsleistung gezielt zu steuern und Verbesserungspotenziale in Ihrem Unternehmen zu erkennen.

Inhalte

  • Instandhaltungsziele und strategische Planungsvorgaben
  • Kosten- und Leistungskennzahlen zur Organisationssteuerung
  • Anwendung eines Instandhaltungscontrollings
  • Praktische Übung: Erstellung eines Berichtswesens
  • Proaktive Aufbauorganisation
  • Personalproduktivität und -entwicklung
  • Ganzheitliche Ansätze (TPM, Lean Maintenance etc.)
  • Risikomanagement nach ISO 31000 und Change Management
  • Zuverlässigkeitsbasierte Instandhaltungsstrategien
  • Outsourcing
  • Praxisbeispiele und Diskussion

Teilnehmerkreis

  • Werksleiter
  • Technische Leiter
  • Führungskräfte im technischen Bereich
  • Instandhaltungsleiter
  • Meister in der Instandhaltung
  • Instandhaltungsplaner
  • Teilnehmer des Grundkurses Instandhaltungsmanagement

Dauer: 2 Tage

Preis: 980,00 EUR

Im operativen ausgerichteten Grundkurs lernen Sie angewandte strategische Steuerungsmethoden in der Instandhaltung kennen. Das Seminar richtet sich an Jungführungskräfte und Quereinsteiger. Zielerreichung und Budgeteinhaltung – ist das möglich? Modernes Instandhaltungsmanagement kann beides! Der wachsende globale Wettbewerb zwingt Unternehmen verstärkt dazu, die Zuverlässigkeit ihrer Anlagen nachhaltig zu steigern um eine höhere Kosteneffizienz von Maschinen und Anlagen zu erreichen. Dieses Seminar vermittelt Ihnen die Grundlagen des Instandhaltungsmanagements, und Sie lernen viele erfolgskritische Verbesserungsmöglichkeiten kennen. Von unseren Fachreferenten erfahren Sie, welche Faktoren im modernen Instandhaltungsmanagement zur Anwendung kommen und wie Ressourcen effizient und vorbeugend eingesetzt werden. Dabei kommt es nicht nur auf Zielerreichung, Budgeteinhaltung oder Arbeitsvorbereitung an, sondern auf viele weitere Einflussfaktoren.

Inhalte

  • Grundlagen nach DIN 31051 und DIN EN13306: Instandsetzung, Inspektion, Wartung und Verbesserung
  • Relevante Standards und einschlägige Vorschriften
  • Grundbegriffe und Abkürzungen des Instandhaltungsmanagements
  • Arbeitsschutz
  • Zustandsorientierte Instandhaltungsstrategien
  • Effizientes Ersatzteil- und Lieferantenmanagement
  • Arbeitsvorbereitung und Planung von präventiven Arbeitsaufträgen
  • Auftragsmanagement und innerbetriebliche Prozesse
  • Praktische Übung: Erstellung eines KVP-Prozesses
  • Instandhaltungsplanungssysteme (IPS): Einführung, Nutzungsoptimierung
  • Praxisorientierte Beispiele

Teilnehmerkreis

  • Instandhaltungsleiter
  • Technische Leiter
  • Meister in der Instandhaltung
  • Instandhaltungsingenieure
  • Techniker mit künftigen Führungsaufgaben in der Instandhaltung

Dauer: 3 Tage

Preis: 1.800,00 EUR

Instandhaltungsplanungssysteme sind der Integrator einer Instandhaltungsorganisation. IPS-Systeme sind darauf ausgerichteten die Instandhaltungsorganisationen in allen Belangen zu unterstützen. Sie dienen zur zentralen Datenablage, Planung und Steuerung aller Instandhaltungstätigkeiten. Des weiteren sind Sie ein wichtiger Faktor um Transparenz und Leistungsmessung der Instandhaltungsorganisation zu ermöglichen. Kurzum, das IPS-System ist ein zentraler Baustein erfolgreicher, moderner und leistungsfähiger Instandhaltungsorganisationen. In diesem Seminar zeigen wir Ihnen die grundsätzlichen Funktionen und Möglichkeiten, die ein IPS-bieten (kann). Sie erlernen wie Sie Ihre Organisation optimal auf die (Neu-) Einführung eines IPS vorbereiten und welche relevanten Aspekte Sie bei der Auswahl eines IPS-Anbieters in der Praxis berücksichtigen sollten.

Inhalte

  • Grundlagen der Instandhaltung mittels IPS-Systeme
  • Funktionen und Leistungen eines IPS-Systems
  • Grundlagen zur Einführung eines IPS-Systems
  • Wichtige Praxis-Aspekte bei der Auswahl eines IPS-Anbieters
  • Fallstudie: Einführung eines IPS

Teilnehmerkreis

  • Fach- und Führungskräfte aus Instandhaltungsorganisationen
  • Meister in der Instandhaltung
  • Instandhaltungsplaner
  • Instandhaltungsingenieure

Dauer: 2 Tage

Preis: 980,00 EUR

In diesem praktisch ausgerichteten Seminar lernen Sie die Vorteile sowie die Umsetzungsmöglichkeiten des Fehler- und Schwachstellenmanagements in der Instandhaltung kennen. Sie erfahren, wie Sie ein solches Fehlermanagement als nachhaltiges Instrument in Ihrer Organisation einführen. Als Basis vermitteln wir Ihnen zunächst wesentliche theoretische Grundlagen des Fehler- und Schwachstellenmanagements, z. B. Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse (FMEA), Ishikawa, 5W, 8D und weitere. Dabei kommen praktische Beispiele der Teilnehmer zur Anwendung.

Zusätzlich arbeiten Sie in einem Workshop den Status quo Ihrer jeweiligen Organisation heraus. Es werden Maßnahmen abgeleitet, um Fehlermanagement als Instrument in der Organisation zu verankern und die Grundlage für einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess in der Instandhaltung zu schaffen. Außerdem erhalten Sie in diesem Seminar unterstützende Excel-Tools zum Einsatz im eigenen Unternehmen.

Inhalte

  • Grundlagen des Fehler- und Schwachstellenmanagements zur Analyse technischer Schwachstellen von Maschinen und Anlagen
  • Problemlösungsmethoden, z. B. Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse (FMEA)
  • Weitere Standardmethoden zur Analyse von Fehlern
  • Qualitäts- und Fehlermanagementkultur
  • Ermittlung des Status quo der Teilnehmerorganisation
  • Anwendung von Fehler- und Schwachstellenmanagement-Tools an praktischen Beispielen der Teilnehmer
  • Workshop zur Integration von Fehler- und Schwachstellenmanagement in die Teilnehmerorganisation
  • Einführung eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses in der Instandhaltung
  • Anwendung eines Fehleranalyse-Tools für die Instandhaltung (im Seminarpreis enthalten)

Teilnehmerkreis

  • Instandhaltungsleiter
  • Meister in der Instandhaltung
  • Instandhaltungsingenieure
  • Reliability Engineers, Moderatoren für Fehler- und Qualitätsmanagement

Dauer: 2 Tage

Preis: 980,00 EUR

Das Seminar zum Ersatzteilmanagement in der Instandhaltung richtet sich an Verantwortliche für Fremdleistungskosten und Ersatzteilbevorratung. Dabei wird der Unterschied von Ersatzteilmanagement in Instandhaltungsorganisationen zur herkömmlichen Materialwirtschaft im Unternehmen herausgestellt. Eine geringe Planbarkeit, teilweise sehr niedrige Umschlagshäufigkeiten, ein großes Artikelspektrum und hohe Verfügbarkeitsansprüche stellen die Verantwortlichen von Lagerorganisationen in Instandhaltungsbereichen vor große Herausforderungen. Sie profitieren in diesem Seminar von zahlreichen Beispielen und Übungen und lernen damit praxisnah, wie sich eine optimale Balance zwischen Ausfallrisiko der Anlage und Kapitalkostenbindung erreichen lässt.

Inhalte

  • Grundlagen der Materialwirtschaft
  • Definition von Ersatzteilstrategien
  • Vorratsplanung, Bestellabwicklung und -prozesse
  • Lagerung und Bestandsführung
  • Lagerorganisation und -strukturen
  • Kennzahlen und Analysen
  • Materialwirtschaftssysteme
  • Optimierung des Ersatzteilmanagements
  • Alternative Versorgungsstrategien

Teilnehmerkreis

  • Lagerleiter
  • Instandhaltungsmanager
  • Meister in der Instandhaltung
  • Arbeitsvorbereiter
  • Instandhaltungsplaner
  • Reliability Engineers

Dauer: 2 Tage

Preis: 980,00 EUR

Das Seminar Projektmanagement in der Instandhaltung richtet sich an alle Fach- und Führungskräfte, die sich in Ihrem Verantwortungsbereich mit der Umsetzung von Projekten im Instandhaltungsbereich beschäftigen. Ganzheitliche und effiziente Projektplanung und -umsetzung ist ein wichtiger Baustein für den erreichten Projekterfolg in Unternehmungen. Projekte im Instandhaltungsbereich bergen hinsichtlich der Anzahl der Schnittstellen, Qualitäts- und Zeitansprüche besondere Herausforderungen. Durch dieses Seminar versetzen wir Sie in die Lage die erlernten Methoden des Projektmanagements in der Instandhaltung erfolgreich in Ihrer beruflichen Praxis ein- und umzusetzen. Lassen Sie das Projektmanagement für Sie vom Stress- zum Erfolgsfaktor werden!

Inhalte

  • Grundlagen des Projektmanagements
  • Projektplanung, Übungen
  • Projektsteuerung, Übungen
  • Besonderheiten des Projektmanagements in der Instandhaltung
  • Fallstudie zur Umsetzung der PM-Methoden im Instandhaltungsbereich

Teilnehmerkreis

  • Fach- und Führungskräfte in der Instandhaltung
  • Meister in der Instandhaltung
  • Arbeitsvorbereiter
  • Instandhaltungsplaner
  • Instandhaltungsingenieure

Dauer: 2 Tage

Preis: 980,00 EUR

Dieses operativ ausgerichtete Seminar vermittelt Ihnen praxisorientiertes Expertenwissen für Arbeitsvorbereiter und Planer der Instandhaltung. Erst der richtige Planungsprozess optimiert Ihre Auftragssteuerung und den Ressourceneinsatz in Ihrer Instandhaltungsorganisation. Ziel ist es, durch vorbeugende Instandhaltungsstrategien und dynamisches Wartungsmanagement den Abnutzungsvorrat optimal auszunutzen – und somit Ihre Verfügbarkeit nachhaltig zu steigern. Das Seminar vermittelt Ihnen, wie Terminierungs- und Planungsprozesse zur Anwendung kommen und Standardarbeitspläne (SOPs) wie Inspektions- und Wartungspläne optimal gestaltet werden können. Sie erfahren, wie Sie Arbeitsvorbereitung nachhaltig in Ihrer Organisation anwenden.

Inhalte

  • Voraussetzungen und Instrumente der geplanten Auftragssteuerung
  • Terminierungsmethoden von geplanten Maßnahmen
  • Stillstandsplanung
  • Inspektions- und Wartungspläne erstellen und optimieren
  • Sicherheitstechnische Grundlagen
  • Anwendung von IT-Unterstützung
  • Dokumentationsmanagement
  • Workshop zur Integration der Arbeitsvorbereitung in die Instandhaltung
  • Ansätze für kontinuierliche Verbesserung von Schwachstellen

Teilnehmerkreis

  • Werksleiter
  • Meister in der Instandhaltung
  • Arbeitsvorbereiter
  • Instandhaltungsplaner
  • Instandhaltungsingenieure
  • Reliability Engineers

Dauer: 2 Tage

Preis: 980,00 EUR

Das Seminar zur risikobasierten Instandhaltung richtet sich an Fach- und Führungskräfte, die Ihre Kenntnisse im Bereich der risikobasierten Methoden vertiefen möchten. Risikobasierte Methoden eigenen sich in besonderer Art effektive Instandhaltungsstrategien zu definieren und existierende strategische Ansätze weiter zu verfeinern. Besonders die Kombination und Symbiose von klassischen Instandhaltungsstrategien und risikobasierten Instandhaltungsstrategien ist in der Praxis ein effizienter Weg um mit optimierten Instandhaltungsaufwendungen noch näher am tatsächlichen Analgenzustand Ihrer Maschinen zu sein, Abnutzungsvorräte bestmöglichst auszunutzen und Instandhaltungspläne zu optimieren. Im Seminar erlernen Sie die grundlegenden qualitativen und quantitativen Methoden des risikobasierten Instandhaltungsmanagements. Auf Basis der erlernten Grundlagen vertiefen Sie Ihre Kenntnisse in einem praxisnahen Anwendungsbeispiel mit dem Charakter einer Fallstudie.

Inhalte

  • Grundlagen der Instandhaltung und Instandhaltungsstrategien
  • Einführung in die Risikoanalyse
  • Grundlagen Statistik und Wahrscheinlichkeitstheorie
  • Grundlagen der qualitativen und quantitativen Risikoanalysemethoden
  • Anwendung in risikobasierten Instandhaltungsstrategien
  • Kombination von risikobasierten Instandhaltungsstrategien und klassischen Ansätzen
  • Fallbeispiel

Teilnehmerkreis

  • Instandhaltungsleiter
  • Meister in der Instandhaltung
  • Instandhaltungsingenieure
  • Reliability Engineers,Moderatoren für Fehler- und Qualitätsmanagement

Dauer: 2 Tage

Preis: 1.250,00 EUR

Six-Sigma Methoden haben im Produktionsumfeld eine erfolgreiche Einführung und Umsetzung bewiesen. Wir zeigen Ihnen in diesem Seminar, wie Sie Six-Sigma Methoden auch für die Planung und Steuerung Ihrer Instandhaltungsorganisation einsetzen können. Sie erlernen in diesem Seminar die Grundlagen der wichtigsten Six-Sigma Methoden. Anschließend zeigen wir Ihnen an Praxisbeispielen, wie und in welchen Bereichen Sie diese Methoden auch für die Optimierung im Instandhaltungsbereich einsetzen können.

Inhalte

  • Zielsetzung und Herkunft von Six-Sigma Methoden
  • Grundlagen von Six-Sigma-Methoden
  • Anwendungsgebiete von Six-Sigma in der Instandhaltung
  • Stärken und Grenzen von Six-Sigma Methoden
  • Six-Sigma Organisation
  • Fallbeispiele

Teilnehmerkreis

  • Werksleiter
  • Technische Leiter
  • Führungskräfte im technischen Bereich
  • Instandhaltungsleiter
  • Meister in der Instandhaltung
  • Instandhaltungsplaner
  • Teilnehmer des Grundkurses Instandhaltungsmanagement

Dauer: 3 Tage

Preis: 1.800,00 EUR

Shopfloor-Management ist ein wichtiger Baustein moderner und erfolgreicher Instandhaltungsorganisation im Bereich der Mitarbeiterführung und der effektiven Auftragsabwicklung. Wir zeigen Ihnen in diesem Seminar die Bausteine und Elemente des Shopfloor-Managements im Sinne der Total-Productive-Maintenance Ausrichtung und des Lean Maintenance. In Fallstudien und Workshops erarbeiten Sie in einer kleinen Gruppe Werkzeuge und Methoden des Visual Management. Abschließend zeigen wir Ihnen worauf es bei der effektiven und erfolgreichen Einführung eins Shopfloor-Management ankommt.

Inhalte

  • Optimierung der Auftragsabwicklung mittels Shopfloor-Management
  • Kontinuierliche Verbesserung durch systematische Problemlösung
  • Werkzeuge und Visual Management
  • Führen und Coachen von Mitarbeitern
  • Fallstudie Einführung und Umsetzung eines Shopfloor-Managements

Teilnehmerkreis

  • Fach- und Führungskräfte aus Instandhaltungsorganisationen
  • Meister in der Instandhaltung
  • Instandhaltungsplaner
  • Instandhaltungsingenieure

Dauer: 2 Tage

Preis: 980,00 EUR

Auf Basis der Prinzipien aus dem Lean Maintenance System zeigen wir Ihnen aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, wie Sie Ihre Instandhaltungsorganisation maßgeblich verbessern. In besonderem Fokus steht hierbei die Minimierung der Verschwendung und die Orientierung der Instandhaltung am Wertstrom in Ihrer Organisation. Auf Basis dieser Maßgabe erarbeiten Sie gemeinsam in einer kleinen Gruppe optimierte Instandhaltungsprozesse und erarbeiten wertstromorientierte Instandhaltungs-Konzepte.

Inhalte

  • Grundlagen Lean Maintenance / Total Productive Maintenance
  • Grundlagen wertstromorientierte Instandhaltung
  • Prozessverbesserung
  • Ermittlung von Mitarbeiterkapazitäten
  • Entwicklung eines Kennzahlensystems
  • Fallstudie

Teilnehmerkreis

  • Fach- und Führungskräfte aus Instandhaltungsorganisationen
  • Meister in der Instandhaltung
  • Instandhaltungsplaner
  • Instandhaltungsingenieure

Dauer: 2 Tage

Preis: 980,00 EUR

Das Seminar zur risikobasierten Instandhaltung richtet sich an Fach- und Führungskräfte, die Ihre Kenntnisse im Bereich der zustandsbasierten Instandhaltungsmethoden vertiefen möchten. Anlagenüberwachung mit Betriebsdatenanalyse (BDE), sensorgestützten Dauerüberwachungsverfahren oder mittels zerstörungsfreien Prüfmethoden wird in Zeiten von Industrie 4.0 immer wichtiger und relevanter im Instandhaltungsbereich. Wir zeigen Ihnen in diesem zweitägigen Seminar die grundlegenden Techniken zur zustandsbasierten Anlagenüberwachung. Von Schwingungsüberwachung bis Thermographieuntersuchungen, lernen Sie ein breites Spektrum von möglichen Überwachungsverfahren und deren spezifische Vor- und Nachteile kennen. Im zweiten Teil des Seminars wenden Sie die erlernten neuen Kenntnisse in einer Fallstudie zur Umsetzung und Einführung von zustandsbasierten Instandhaltungsstrategien an einem praxisnahen Beispiel an.

Inhalte

  • Grundlagen der Instandhaltung und Instandhaltungsstrategien
  • Einführung in die Betriebsdatenanalyse
  • Grundlagen Statistik
  • Grundlagen der sensorgestützten Dauerüberwachungsverfahren
  • Grundlagen der zerstörungsfreien Prüftechnik
  • Anwendung in zustandsorientierten Instandhaltungsstrategien
  • Fallbeispiel

Teilnehmerkreis

  • Instandhaltungsleiter
  • Meister in der Instandhaltung
  • Instandhaltungsingenieure
  • Mechatroniker
  • Mess- und Prüfingenieure

Dauer: 2 Tage

Preis: 1.250,00 EUR

Feedback von unseren Teilnehmern

Bevorstehende Veranstaltungen

  1. Instandhaltungsmanagement – Grundkurs

    September 24 - September 26
  2. Instandhaltungsmanagement – Grundkurs

    Oktober 14 - Oktober 16
  3. Instandhaltungsmanagement – Grundkurs

    November 27 - November 29
September 2019
M D M D F S S
« Apr    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  
Menü schließen
Logo-final

Personalentwicklungsprogramm

ICON Academy

Um den Fach- und Führungskräften in der Instandhaltung einen attraktiven Arbeitsplatz zu bieten, setzen Unternehmen auf Karrieremodelle in der eigenen Organisation. Bieten Sie den Mitarbeitern aller Hierarchien einen Leistungsanreiz durch Personalentwicklung, Förderung und leistungsbasierter Anreizsysteme in einer entsprechenden Unternehmenskultur.

Nur motivierte Menschen, deren individuelle Bedürfnisse erfüllt werden, erbringen außergewöhnliche Leistungen zur Steigerung der Verfügbarkeiten von Maschinen und Anlagen sowie effizierten Ressourceneinsatz. Davon profitieren Sie!

Personalentwicklung sind alle Maßnahmen der Bildung, Förderung und der Arbeitsstrukturierung die von den Mitarbeitern der (Instandhaltungs-)Organisation zur Erreichung der maximalen Anlagenverfügbarkeit bei wirtschaftlichsten Aufwendungen systematisch geplant, realisiert und evaluiert werden.

Logo-final.png

Führungskräftetraining

ICON Academy

Coaching ist die gemeinsame Entwicklungsarbeit von Führungskraft und Coach mit dem Ziel der optimalen Aufgabenerfüllung.

Die Führungskräfte müssen im System des Asset Managements und der Instandhaltung in der Lage sein, die notwendigen Veränderungen in die Organisation zu etablieren, um unter Einbeziehung der größtmöglichen Wirtschaftlichkeit und Ressourceneinsätze das Maximum an Anlageneffektivität (z. B. OEE oder technische Verfügbarkeit) zu sichern. Dies erfordert eine weite Bandbreite an zusätzlichen Fähigkeiten, sozialen Kompetenzen und Soft Skills.

Auch für Jung-Führungskräfte in den technischen Bereichen ist eine professionelle Begleitung bei allen Fragen rund um das Asset Management und der Instandhaltung ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Besonders, da in dieser Organisationseinheit hohe Altersstrukturen vorzufinden sind.

unser Seminars

„Qualifikation ermöglicht die Verwertung von Kenntnissen, Fertigkeiten und Fähigkeiten“.
Steigern sie die Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten von Fach- und Führungskräften aus dem Asset Management und der Instandhaltung durch unsere Seminare.

Individuelle Inhouse-Trainings und offene Seminare in ganz Deutschland, hier setzen unsere speziellen und praxisnahen Seminare an.

Diese Lehrgänge vermitteln für Sie persönlich ein Kompetenzprofil, das es Ihnen erlaubt die notwendigen Themenfelder in Asset Management und Instandhaltung zu meistern sowie Ihrem Unternehmen aus Ihren Erfahrungen Profit zu schlagen.

Die Schwerpunkte bilden dabei Erweiterung der Grund- und Kernkompetenzen im Instandhaltungsmanagement durch unsere „Basiskurse“ die Vermittlung von erweiterten Anwendungs- und Strategiekenntnisse (zum Beispiel RCM) durch unsere “Expertenkurse”. Zusätzlich bieten wir spezielle Seminare in der Instandhaltung, wie zum Beispiel “Fehler- und Schwachstellenmanagement” oder unseren “Erfahrungsaustausch für Führungskräfte der Instandhaltung”.

Logo-final-300dpi.jpg

Kontaktieren Sie uns!

Datenschutzerklärung der ICON Services GmbH (05/2018)
Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Datenschutz hat einen besonders
hohen Stellenwert für die Geschäftsleitung der ICON Services GmbH. Eine Nutzung der Internetseiten
der ICON Services GmbH ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich.
Sofern eine betroffene Person besondere Services unseres Unternehmens über unsere Internetseite
in Anspruch nehmen möchte, könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich
werden. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche
Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell eine Einwilligung der betroffenen Person
ein.
Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-MailAdresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, erfolgt stets im Einklang mit der DatenschutzGrundverordnung und in Übereinstimmung mit den für die ICON Services GmbH geltenden
landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mittels dieser Datenschutzerklärung möchte unser
Unternehmen die Öffentlichkeit über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und
verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Ferner werden betroffene Personen mittels
dieser Datenschutzerklärung über die ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt.
Die ICON Services GmbH hat als für die Verarbeitung Verantwortlicher zahlreiche technische und
organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese
Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch können
Internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter
Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es jeder betroffenen Person frei,
personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch, an uns zu
übermitteln.
1. Begriffsbestimmungen
Die Datenschutzerklärung der ICON Services GmbH beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den
Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung
(DS-GVO) verwendet wurden. Unsere Datenschutzerklärung soll sowohl für die Öffentlichkeit als auch
für unsere Kunden und Geschäftspartner einfach lesbar und verständlich sein. Um dies zu
gewährleisten, möchten wir vorab die verwendeten Begrifflichkeiten erläutern.
Wir verwenden in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe:
• a) personenbezogene Daten
Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare
natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche
Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie
einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder
mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen,
psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind,
identifiziert werden kann.
• b) betroffene Person
Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren
personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.
• c) Verarbeitung
Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede
solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das
Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, d
andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen
oder die Vernichtung.
• d) Einschränkung der Verarbeitung
Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem
Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.
• e) Profiling
Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht,
dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die
sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich
Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit,
Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder
vorherzusagen.
• f) Pseudonymisierung
Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die
personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer
spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen
gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die
gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren
natürlichen Person zugewiesen werden.
• g) Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher
Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person,
Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und
Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser
Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der
Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem
Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.
• h) Auftragsverarbeiter
Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere
Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.
• i) Empfänger
Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der
personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten
handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem
Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten,
gelten jedoch nicht als Empfänger.
• j) Dritter
Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der
betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der
unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die
personenbezogenen Daten zu verarbeiten.
• k) Einwilligung
Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise
und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen
eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der
Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.
2. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen
Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der
Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit
datenschutzrechtlichem Charakter ist die:
ICON Services GmbH
Raiffeisenstr. 10
86576 Schiltberg
Deutschland
Tel.: 01726917915
E-Mail: info [at] industrial-consulting.eu
Website: www.industrial-consulting.eu
3. Cookies
Die Internetseiten der ICON Services GmbH verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche
über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden.
Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte
Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer
Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet
werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten
Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen
Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser
kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden.
Durch den Einsatz von Cookies kann die ICON Services GmbH den Nutzern dieser Internetseite
nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären.
Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des
Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer
Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung
unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss
beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil
dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie
übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der
Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein
Cookie.
Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer
entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von
Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen
Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen
Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem
genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite
vollumfänglich nutzbar.
4. Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen
Die Internetseite der ICON Services GmbH erfasst mit jedem Aufruf der Internetseite durch eine
betroffene Person oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und
Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers
gespeichert. Erfasst werden können die (1) verwendeten Browsertypen und Versionen, (2) das vom
zugreifenden System verwendete Betriebssystem, (3) die Internetseite, von welcher ein zugreifendes
System auf unsere Internetseite gelangt (sogenannte Referrer), (4) die Unterwebseiten, welche über
ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden, (5) das Datum und die Uhrzeit
eines Zugriffs auf die Internetseite, (6) eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse), (7) der InternetService-Provider des zugreifenden Systems und (8) sonstige ähnliche Daten und Informationen, die
der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.
Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen zieht die ICON Services GmbH keine
Rückschlüsse auf die betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um (1) die
Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern, (2) die Inhalte unserer Internetseite sowie die
Werbung für diese zu optimieren, (3) die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer
informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Internetseite zu gewährleisten sowie
(4) um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen
Informationen bereitzustellen. Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werden durch die
ICON Services GmbH daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den
Datenschutz und die Datensicherheit in unserem Unternehmen zu erhöhen, um letztlich ein optimales
Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die anonymen
Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen
personenbezogenen Daten gespeichert.
5. Registrierung auf unserer Internetseite
Die betroffene Person hat die Möglichkeit, sich auf der Internetseite des für die Verarbeitung
Verantwortlichen unter Angabe von personenbezogenen Daten zu registrieren. Welche
personenbezogenen Daten dabei an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt werden,
ergibt sich aus der jeweiligen Eingabemaske, die für die Registrierung verwendet wird. Die von der
betroffenen Person eingegebenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich für die interne
Verwendung bei dem für die Verarbeitung Verantwortlichen und für eigene Zwecke erhoben und
gespeichert. Der für die Verarbeitung Verantwortliche kann die Weitergabe an einen oder mehrere
Auftragsverarbeiter, beispielsweise einen Paketdienstleister, veranlassen, der die
personenbezogenen Daten ebenfalls ausschließlich für eine interne Verwendung, die dem für die
Verarbeitung Verantwortlichen zuzurechnen ist, nutzt.
Durch eine Registrierung auf der Internetseite des für die Verarbeitung Verantwortlichen wird ferner
die vom Internet-Service-Provider (ISP) der betroffenen Person vergebene IP-Adresse, das Datum
sowie die Uhrzeit der Registrierung gespeichert. Die Speicherung dieser Daten erfolgt vor dem
Hintergrund, dass nur so der Missbrauch unserer Dienste verhindert werden kann, und diese Daten im
Bedarfsfall ermöglichen, begangene Straftaten aufzuklären. Insofern ist die Speicherung dieser Daten
zur Absicherung des für die Verarbeitung Verantwortlichen erforderlich. Eine Weitergabe dieser Daten
an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, sofern keine gesetzliche Pflicht zur Weitergabe besteht oder die
Weitergabe der Strafverfolgung dient.
Die Registrierung der betroffenen Person unter freiwilliger Angabe personenbezogener Daten dient
dem für die Verarbeitung Verantwortlichen dazu, der betroffenen Person Inhalte oder Leistungen
anzubieten, die aufgrund der Natur der Sache nur registrierten Benutzern angeboten werden können.
Registrierten Personen steht die Möglichkeit frei, die bei der Registrierung angegebenen
personenbezogenen Daten jederzeit abzuändern oder vollständig aus dem Datenbestand des für die
Verarbeitung Verantwortlichen löschen zu lassen.
Der für die Verarbeitung Verantwortliche erteilt jeder betroffenen Person jederzeit auf Anfrage
Auskunft darüber, welche personenbezogenen Daten über die betroffene Person gespeichert sind.
Ferner berichtigt oder löscht der für die Verarbeitung Verantwortliche personenbezogene Daten auf
Wunsch oder Hinweis der betroffenen Person, soweit dem keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten
entgegenstehen. Die Gesamtheit der Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen stehen der
betroffenen Person in diesem Zusammenhang als Ansprechpartner zur Verfügung.
6. Abonnement unseres Newsletters
Auf der Internetseite der ICON Services GmbH wird den Benutzern die Möglichkeit eingeräumt, den
Newsletter unseres Unternehmens zu abonnieren. Welche personenbezogenen Daten bei der
Bestellung des Newsletters an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt werden, ergibt
sich aus der hierzu verwendeten Eingabemaske.
Die ICON Services GmbH informiert ihre Kunden und Geschäftspartner in regelmäßigen Abständen
im Wege eines Newsletters über Angebote des Unternehmens. Der Newsletter unseres
Unternehmens kann von der betroffenen Person grundsätzlich nur dann empfangen werden, wenn (1)
die betroffene Person über eine gültige E-Mail-Adresse verfügt und (2) die betroffene Person sich für
den Newsletterversand registriert. An die von einer betroffenen Person erstmalig für den
Newsletterversand eingetragene E-Mail-Adresse wird aus rechtlichen Gründen eine Bestätigungsmail
im Double-Opt-In-Verfahren versendet. Diese Bestätigungsmail dient der Überprüfung, ob der Inhaber
der E-Mail-Adresse als betroffene Person den Empfang des Newsletters autorisiert hat.
Bei der Anmeldung zum Newsletter speichern wir ferner die vom Internet-Service-Provider (ISP)
vergebene IP-Adresse des von der betroffenen Person zum Zeitpunkt der Anmeldung verwendeten
Computersystems sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung. Die Erhebung dieser Daten ist
erforderlich, um den(möglichen) Missbrauch der E-Mail-Adresse einer betroffenen Person zu einem
späteren Zeitpunkt nachvollziehen zu können und dient deshalb der rechtlichen Absicherung des für
die Verarbeitung Verantwortlichen.
Die im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter erhobenen personenbezogenen Daten werden
ausschließlich zum Versand unseres Newsletters verwendet. Ferner könnten Abonnenten des
Newsletters per E-Mail informiert werden, sofern dies für den Betrieb des Newsletter-Dienstes oder
eine diesbezügliche Registrierung erforderlich ist, wie dies im Falle von Änderungen am
Newsletterangebot oder bei der Veränderung der technischen Gegebenheiten der Fall sein könnte. Es
erfolgt keine Weitergabe der im Rahmen des Newsletter-Dienstes erhobenen personenbezogenen
Daten an Dritte. Das Abonnement unseres Newsletters kann durch die betroffene Person jederzeit
gekündigt werden. Die Einwilligung in die Speicherung personenbezogener Daten, die die betroffene
Person uns für den Newsletterversand erteilt hat, kann jederzeit widerrufen werden. Zum Zwecke des
Widerrufs der Einwilligung findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link. Ferner besteht die
Möglichkeit, sich jederzeit auch direkt auf der Internetseite des für die Verarbeitung Verantwortlichen
vom Newsletterversand abzumelden oder dies dem für die Verarbeitung Verantwortlichen auf andere
Weise mitzuteilen.
7. Newsletter-Tracking
Die Newsletter der ICON Services GmbH enthalten sogenannte Zählpixel. Ein Zählpixel ist eine
Miniaturgrafik, die in solche E-Mails eingebettet wird, welche im HTML-Format versendet werden, um
eine Logdatei-Aufzeichnung und eine Logdatei-Analyse zu ermöglichen. Dadurch kann eine
statistische Auswertung des Erfolges oder Misserfolges von Online-Marketing-Kampagnen
durchgeführt werden. Anhand des eingebetteten Zählpixels kann die ICON Services GmbH erkennen,
ob und wann eine E-Mail von einer betroffenen Person geöffnet wurde und welche in der E-Mail
befindlichen Links von der betroffenen Person aufgerufen wurden.
Solche über die in den Newslettern enthaltenen Zählpixel erhobenen personenbezogenen Daten,
werden von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen gespeichert und ausgewertet, um den
Newsletterversand zu optimieren und den Inhalt zukünftiger Newsletter noch besser den Interessen
der betroffenen Person anzupassen. Diese personenbezogenen Daten werden nicht an Dritte
weitergegeben. Betroffene Personen sind jederzeit berechtigt, die diesbezügliche gesonderte, über
das Double-Opt-In-Verfahren abgegebene Einwilligungserklärung zu widerrufen. Nach einem Widerruf
werden diese personenbezogenen Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen gelöscht.
Eine Abmeldung vom Erhalt des Newsletters deutet die ICON Services GmbH automatisch als
Widerruf.
8. Kontaktmöglichkeit über die Internetseite
Die Internetseite der ICON Services GmbH enthält aufgrund von gesetzlichen Vorschriften Angaben,
die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen sowie eine unmittelbare
Kommunikation mit uns ermöglichen, was ebenfalls eine allgemeine Adresse der sogenannten
elektronischen Post (E-Mail-Adresse) umfasst. Sofern eine betroffene Person per E-Mail oder über ein
Kontaktformular den Kontakt mit dem für die Verarbeitung Verantwortlichen aufnimmt, werden die von
der betroffenen Person übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Solche auf
freiwilliger Basis von einer betroffenen Person an den für die Verarbeitung Verantwortlichen
übermittelten personenbezogenen Daten werden für Zwecke der Bearbeitung oder der
Kontaktaufnahme zur betroffenen Person gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser
personenbezogenen Daten an Dritte.
9. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten
Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der
betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist
oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen
Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche
unterliegt, vorgesehen wurde.
Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber
oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die
personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt
oder gelöscht.
10. Rechte der betroffenen Person
• a) Recht auf Bestätigung
Jede betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber eingeräumte
Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie
betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Möchte eine betroffene Person dieses
Bestätigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die
Verarbeitung Verantwortlichen wenden.
• b) Recht auf Auskunft
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen
Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, jederzeit von dem für die Verarbeitung
Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten
personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Ferner hat der Europäische
Richtlinien- und Verordnungsgeber der betroffenen Person Auskunft über folgende Informationen
zugestanden:
o die Verarbeitungszwecke
o die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
o die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten
offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern
oder bei internationalen Organisationen
o falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder,
falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
o das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen
Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines
Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
o das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
o wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle
verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
o das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22
Abs.1 und 4 DS-GVO und — zumindest in diesen Fällen — aussagekräftige Informationen über die
involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen
Verarbeitung für die betroffene Person
Ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an
ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, so
steht der betroffenen Person im Übrigen das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien im
Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten.
Möchte eine betroffene Person dieses Auskunftsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu
jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.
• c) Recht auf Berichtigung
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen
Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender
unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht der betroffenen Person das Recht
zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger
personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.
Möchte eine betroffene Person dieses Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu
jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.
• d) Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen
Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die
sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden
Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:
o Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise
verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
o Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1
Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO stützte, und es fehlt an einer
anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
o Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein,
und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene
Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
o Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
o Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach
dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
o Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft
gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.
Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und eine betroffene Person die Löschung von
personenbezogenen Daten, die bei der ICON Services GmbH gespeichert sind, veranlassen möchte,
kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.
Der Mitarbeiter der ICON Services GmbH wird veranlassen, dass dem Löschverlangen unverzüglich
nachgekommen wird.
Wurden die personenbezogenen Daten von der ICON Services GmbH öffentlich gemacht und ist
unser Unternehmen als Verantwortlicher gemäß Art. 17 Abs. 1 DS-GVO zur Löschung der
personenbezogenen Daten verpflichtet, so trifft die ICON Services GmbH unter Berücksichtigung der
verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch
technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten
personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person
von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu
diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen
Daten verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Der Mitarbeiter der ICON Services
GmbH wird im Einzelfall das Notwendige veranlassen.
• e) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen
Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der
Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:
o Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar
für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten
zu überprüfen.
o Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen
Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
o Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht
länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung
von Rechtsansprüchen.
o Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt
und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der
betroffenen Person überwiegen.
Sofern eine der oben genannten Voraussetzungen gegeben ist und eine betroffene Person die
Einschränkung von personenbezogenen Daten, die bei der ICON Services GmbH gespeichert sind,
verlangen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung
Verantwortlichen wenden. Der Mitarbeiter der ICON Services GmbH wird die Einschränkung der
Verarbeitung veranlassen.
• f) Recht auf Datenübertragbarkeit
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen
Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten,
welche durch die betroffene Person einem Verantwortlichen bereitgestellt wurden, in einem
strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie hat außerdem das Recht,
diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die
personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der
Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO oder
auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe
automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe
erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche
dem Verantwortlichen übertragen wurde.
Ferner hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art.
20 Abs. 1 DS-GVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem
Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch
machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt
werden.
Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit kann sich die betroffene Person jederzeit
an einen Mitarbeiter der ICON Services GmbH wenden.
• g) Recht auf Widerspruch
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen
Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen
Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die
aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt
auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.
Die ICON Services GmbH verarbeitet die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht
mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die
den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung
dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Verarbeitet die ICON Services GmbH personenbezogene Daten, um Direktwerbung zu betreiben, so
hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der
personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das
Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widerspricht die betroffene Person
gegenüber der ICON Services GmbH der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so wird die
ICON Services GmbH die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.
Zudem hat die betroffene Person das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation
ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die bei der ICON
Services GmbH zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen
Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DS-GVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche
Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.
Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch kann sich die betroffene Person direkt jeden Mitarbeiter
der ICON Services GmbH oder einen anderen Mitarbeiter wenden. Der betroffenen Person steht es
ferner frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet
der Richtlinie 2002/58/EG, ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei
denen technische Spezifikationen verwendet werden.
• h) Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen
Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, nicht einer ausschließlich auf einer
automatisierten Verarbeitung — einschließlich Profiling — beruhenden Entscheidung unterworfen zu
werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich
beeinträchtigt, sofern die Entscheidung (1) nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags
zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist, oder (2) aufgrund von
Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig
ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten
sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder (3) mit ausdrücklicher
Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.
Ist die Entscheidung (1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen
Person und dem Verantwortlichen erforderlich oder (2) erfolgt sie mit ausdrücklicher Einwilligung der
betroffenen Person, trifft die ICON Services GmbH angemessene Maßnahmen, um die Rechte und
Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das
Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des
eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.
Möchte die betroffene Person Rechte mit Bezug auf automatisierte Entscheidungen geltend machen,
kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.
• i)Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen
Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung
personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.
Möchte die betroffene Person ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, kann sie sich
hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.
11. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Facebook
Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten des Unternehmens
Facebook integriert. Facebook ist ein soziales Netzwerk.
Ein soziales Netzwerk ist ein im Internet betriebener sozialer Treffpunkt, eine Online-Gemeinschaft,
die es den Nutzern in der Regel ermöglicht, untereinander zu kommunizieren und im virtuellen Raum
zu interagieren. Ein soziales Netzwerk kann als Plattform zum Austausch von Meinungen und
Erfahrungen dienen oder ermöglicht es der Internetgemeinschaft, persönliche oder
unternehmensbezogene Informationen bereitzustellen. Facebook ermöglicht den Nutzern des sozialen
Netzwerkes unter anderem die Erstellung von privaten Profilen, den Upload von Fotos und eine
Vernetzung über Freundschaftsanfragen.
Betreibergesellschaft von Facebook ist die Facebook, Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025,
USA. Für die Verarbeitung personenbezogener Daten Verantwortlicher ist, wenn eine betroffene
Person außerhalb der USA oder Kanada lebt, die Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square,
Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland.
Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung
Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Facebook-Komponente (Facebook-Plug-In)
integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der
betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Facebook-Komponente veranlasst, eine
Darstellung der entsprechenden Facebook-Komponente von Facebook herunterzuladen. Eine
Gesamtübersicht über alle Facebook-Plug-Ins kann unter
https://developers.facebook.com/docs/plugins/?locale=de_DE abgerufen werden. Im Rahmen dieses
technischen Verfahrens erhält Facebook Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer
Internetseite durch die betroffene Person besucht wird.
Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei Facebook eingeloggt ist, erkennt Facebook mit jedem
Aufruf unserer Internetseite durch die betroffene Person und während der gesamten Dauer des
jeweiligen Aufenthaltes auf unserer Internetseite, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite die
betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch die Facebook-Komponente gesammelt
und durch Facebook dem jeweiligen Facebook-Account der betroffenen Person zugeordnet. Betätigt
die betroffene Person einen der auf unserer Internetseite integrierten Facebook-Buttons,
beispielsweise den „Gefällt mir“-Button, oder gibt die betroffene Person einen Kommentar ab, ordnet
Facebook diese Information dem persönlichen Facebook-Benutzerkonto der betroffenen Person zu
und speichert diese personenbezogenen Daten.
Facebook erhält über die Facebook-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die
betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des
Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei Facebook eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon
statt, ob die betroffene Person die Facebook-Komponente anklickt oder nicht. Ist eine derartige
Übermittlung dieser Informationen an Facebook von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese
die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem
Facebook-Account ausloggt.
Die von Facebook veröffentlichte Datenrichtlinie, die unter https://de-de.facebook.com/about/privacy/
abrufbar ist, gibt Aufschluss über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten
durch Facebook. Ferner wird dort erläutert, welche Einstellungsmöglichkeiten Facebook zum Schutz
der Privatsphäre der betroffenen Person bietet. Zudem sind unterschiedliche Applikationen erhältlich,
die es ermöglichen, eine Datenübermittlung an Facebook zu unterdrücken. Solche Applikationen
können durch die betroffene Person genutzt werden, um eine Datenübermittlung an Facebook zu
unterdrücken.
12. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Google Analytics (mit
Anonymisierungsfunktion)
Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite die Komponente Google Analytics
(mit Anonymisierungsfunktion) integriert. Google Analytics ist ein Web-Analyse-Dienst. Web-Analyse
ist die Erhebung, Sammlung und Auswertung von Daten über das Verhalten von Besuchern von
Internetseiten. Ein Web-Analyse-Dienst erfasst unter anderem Daten darüber, von welcher
Internetseite eine betroffene Person auf eine Internetseite gekommen ist (sogenannte Referrer), auf
welche Unterseiten der Internetseite zugegriffen oder wie oft und für welche Verweildauer eine
Unterseite betrachtet wurde. Eine Web-Analyse wird überwiegend zur Optimierung einer Internetseite
und zur Kosten-Nutzen-Analyse von Internetwerbung eingesetzt.
Betreibergesellschaft der Google-Analytics-Komponente ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy,
Mountain View, CA 94043-1351, USA.
Der für die Verarbeitung Verantwortliche verwendet für die Web-Analyse über Google Analytics den
Zusatz “_gat._anonymizeIp”. Mittels dieses Zusatzes wird die IP-Adresse des Internetanschlusses der
betroffenen Person von Google gekürzt und anonymisiert, wenn der Zugriff auf unsere Internetseiten
aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder aus einem anderen Vertragsstaat des
Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum erfolgt.
Der Zweck der Google-Analytics-Komponente ist die Analyse der Besucherströme auf unserer
Internetseite. Google nutzt die gewonnenen Daten und Informationen unter anderem dazu, die
Nutzung unserer Internetseite auszuwerten, um für uns Online-Reports, welche die Aktivitäten auf
unseren Internetseiten aufzeigen, zusammenzustellen, und um weitere mit der Nutzung unserer
Internetseite in Verbindung stehende Dienstleistungen zu erbringen.
Google Analytics setzt ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen
Person. Was Cookies sind, wurde oben bereits erläutert. Mit Setzung des Cookies wird Google eine
Analyse der Benutzung unserer Internetseite ermöglicht. Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten
dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf
welcher eine Google-Analytics-Komponente integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem
informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige GoogleAnalytics-Komponente veranlasst, Daten zum Zwecke der Online-Analyse an Google zu übermitteln.
Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Google Kenntnis über personenbezogene Daten,
wie der IP-Adresse der betroffenen Person, die Google unter anderem dazu dienen, die Herkunft der
Besucher und Klicks nachzuvollziehen und in der Folge Provisionsabrechnungen zu ermöglichen.
Mittels des Cookies werden personenbezogene Informationen, beispielsweise die Zugriffszeit, der Ort,
von welchem ein Zugriff ausging und die Häufigkeit der Besuche unserer Internetseite durch die
betroffene Person, gespeichert. Bei jedem Besuch unserer Internetseiten werden diese
personenbezogenen Daten, einschließlich der IP-Adresse des von der betroffenen Person genutzten
Internetanschlusses, an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übertragen. Diese
personenbezogenen Daten werden durch Google in den Vereinigten Staaten von Amerika
gespeichert. Google gibt diese über das technische Verfahren erhobenen personenbezogenen Daten
unter Umständen an Dritte weiter.
Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite, wie oben bereits
dargestellt, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers
verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des
genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass Google ein Cookie auf dem
informationstechnologischen System der betroffenen Person setzt. Zudem kann ein von Google
Analytics bereits gesetzter Cookie jederzeit über den Internetbrowser oder andere
Softwareprogramme gelöscht werden.
Ferner besteht für die betroffene Person die Möglichkeit, einer Erfassung der durch Google Analytics
erzeugten, auf eine Nutzung dieser Internetseite bezogenen Daten sowie der Verarbeitung dieser
Daten durch Google zu widersprechen und eine solche zu verhindern. Hierzu muss die betroffene
Person ein Browser-Add-On unter dem Link https://tools.google.com/dlpage/gaoptout herunterladen
und installieren. Dieses Browser-Add-On teilt Google Analytics über JavaScript mit, dass keine Daten
und Informationen zu den Besuchen von Internetseiten an Google Analytics übermittelt werden
dürfen. Die Installation des Browser-Add-Ons wird von Google als Widerspruch gewertet. Wird das
informationstechnologische System der betroffenen Person zu einem späteren Zeitpunkt gelöscht,
formatiert oder neu installiert, muss durch die betroffene Person eine erneute Installation des Browser-
Add-Ons erfolgen, um Google Analytics zu deaktivieren. Sofern das Browser-Add-On durch die
betroffene Person oder einer anderen Person, die ihrem Machtbereich zuzurechnen ist, deinstalliert
oder deaktiviert wird, besteht die Möglichkeit der Neuinstallation oder der erneuten Aktivierung des
Browser-Add-Ons.
Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können unter
https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ und unter
http://www.google.com/analytics/terms/de.html abgerufen werden. Google Analytics wird unter diesem
Link https://www.google.com/intl/de_de/analytics/ genauer erläutert.
13. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Google-AdWords
Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Google AdWords integriert.
Google AdWords ist ein Dienst zur Internetwerbung, der es Werbetreibenden gestattet, sowohl
Anzeigen in den Suchmaschinenergebnissen von Google als auch im Google-Werbenetzwerk zu
schalten. Google AdWords ermöglicht es einem Werbetreibenden, vorab bestimmte Schlüsselwörter
festzulegen, mittels derer eine Anzeige in den Suchmaschinenergebnissen von Google ausschließlich
dann angezeigt wird, wenn der Nutzer mit der Suchmaschine ein schlüsselwortrelevantes
Suchergebnis abruft. Im Google-Werbenetzwerk werden die Anzeigen mittels eines automatischen
Algorithmus und unter Beachtung der zuvor festgelegten Schlüsselwörter auf themenrelevanten
Internetseiten verteilt.
Betreibergesellschaft der Dienste von Google AdWords ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy,
Mountain View, CA 94043-1351, USA.
Der Zweck von Google AdWords ist die Bewerbung unserer Internetseite durch die Einblendung von
interessenrelevanter Werbung auf den Internetseiten von Drittunternehmen und in den
Suchmaschinenergebnissen der Suchmaschine Google und eine Einblendung von Fremdwerbung auf
unserer Internetseite.
Gelangt eine betroffene Person über eine Google-Anzeige auf unsere Internetseite, wird auf dem
informationstechnologischen System der betroffenen Person durch Google ein sogenannter
Conversion-Cookie abgelegt. Was Cookies sind, wurde oben bereits erläutert. Ein Conversion-Cookie
verliert nach dreißig Tagen seine Gültigkeit und dient nicht zur Identifikation der betroffenen Person.
Über den Conversion-Cookie wird, sofern das Cookie noch nicht abgelaufen ist, nachvollzogen, ob
bestimmte Unterseiten, beispielsweise der Warenkorb von einem Online-Shop-System, auf unserer
Internetseite aufgerufen wurden. Durch den Conversion-Cookie können sowohl wir als auch Google
nachvollziehen, ob eine betroffene Person, die über eine AdWords-Anzeige auf unsere Internetseite
gelangt ist, einen Umsatz generierte, also einen Warenkauf vollzogen oder abgebrochen hat.
Die durch die Nutzung des Conversion-Cookies erhobenen Daten und Informationen werden von
Google verwendet, um Besuchsstatistiken für unsere Internetseite zu erstellen. Diese
Besuchsstatistiken werden durch uns wiederum genutzt, um die Gesamtanzahl der Nutzer zu
ermitteln, welche über AdWords-Anzeigen an uns vermittelt wurden, also um den Erfolg oder
Misserfolg der jeweiligen AdWords-Anzeige zu ermitteln und um unsere AdWords-Anzeigen für die
Zukunft zu optimieren. Weder unser Unternehmen noch andere Werbekunden von Google-AdWords
erhalten Informationen von Google, mittels derer die betroffene Person identifiziert werden könnte.
Mittels des Conversion-Cookies werden personenbezogene Informationen, beispielsweise die durch
die betroffene Person besuchten Internetseiten, gespeichert. Bei jedem Besuch unserer Internetseiten
werden demnach personenbezogene Daten, einschließlich der IP-Adresse des von der betroffenen
Person genutzten Internetanschlusses, an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika
übertragen. Diese personenbezogenen Daten werden durch Google in den Vereinigten Staaten von
Amerika gespeichert. Google gibt diese über das technische Verfahren erhobenen
personenbezogenen Daten unter Umständen an Dritte weiter.
Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite, wie oben bereits
dargestellt, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers
verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des
genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass Google einen Conversion-Cookie auf dem
informationstechnologischen System der betroffenen Person setzt. Zudem kann ein von Google
AdWords bereits gesetzter Cookie jederzeit über den Internetbrowser oder andere
Softwareprogramme gelöscht werden.
Ferner besteht für die betroffene Person die Möglichkeit, der interessenbezogenen Werbung durch
Google zu widersprechen. Hierzu muss die betroffene Person von jedem der von ihr genutzten
Internetbrowser aus den Link www.google.de/settings/ads aufrufen und dort die gewünschten
Einstellungen vornehmen.
Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können unter
https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ abgerufen werden.
14. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von LinkedIn
Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten der LinkedIn
Corporation integriert. LinkedIn ist ein Internetbasiertes soziales Netzwerk, das eine Konnektierung
der Nutzer mit bestehenden Geschäftskontakten sowie das Knüpfen von neuen Businesskontakten
ermöglicht. Über 400 Millionen registrierte Personen nutzen LinkedIn in mehr als 200 Ländern. Damit
ist LinkedIn derzeit die größte Plattform für Businesskontakte und eine der meistbesuchten
Internetseiten der Welt.
Betreibergesellschaft von LinkedIn ist die LinkedIn Corporation, 2029 Stierlin Court Mountain View, CA
94043, USA. Für Datenschutzangelegenheiten außerhalb der USA ist LinkedIn Ireland, Privacy Policy
Issues, Wilton Plaza, Wilton Place, Dublin 2, Ireland, zuständig.
Bei jedem einzelnen Abruf unserer Internetseite, die mit einer LinkedIn-Komponente (LinkedIn-PlugIn) ausgestattet ist, veranlasst diese Komponente, dass der von der betroffenen Person verwendete
Browser eine entsprechende Darstellung der Komponente von LinkedIn herunterlädt. Weitere
Informationen zu den LinkedIn-Plug-Ins können unter https://developer.linkedin.com/plugins abgerufen
werden. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält LinkedIn Kenntnis darüber, welche
konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird.
Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei LinkedIn eingeloggt ist, erkennt LinkedIn mit jedem
Aufruf unserer Internetseite durch die betroffene Person und während der gesamten Dauer des
jeweiligen Aufenthaltes auf unserer Internetseite, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite die
betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch die LinkedIn-Komponente gesammelt
und durch LinkedIn dem jeweiligen LinkedIn-Account der betroffenen Person zugeordnet. Betätigt die
betroffene Person einen auf unserer Internetseite integrierten LinkedIn-Button, ordnet LinkedIn diese
Information dem persönlichen LinkedIn-Benutzerkonto der betroffenen Person zu und speichert diese
personenbezogenen Daten.
LinkedIn erhält über die LinkedIn-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die
betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des
Aufrufes unserer Internetseite gleichzeitig bei LinkedIn eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon
statt, ob die betroffene Person die LinkedIn-Komponente anklickt oder nicht. Ist eine derartige
Übermittlung dieser Informationen an LinkedIn von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese
die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem
LinkedIn-Account ausloggt.
LinkedIn bietet unter https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls die Möglichkeit, E-MailNachrichten, SMS-Nachrichten und zielgerichtete Anzeigen abzubestellen sowie AnzeigenEinstellungen zu verwalten. LinkedIn nutzt ferner Partner wie Quantcast, Google Analytics, BlueKai,
DoubleClick, Nielsen, Comscore, Eloqua und Lotame, die Cookies setzen können. Solche Cookies
können unter https://www.linkedin.com/legal/cookie-policy abgelehnt werden. Die geltenden
Datenschutzbestimmungen von LinkedIn sind unter https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy
abrufbar. Die Cookie-Richtlinie von LinkedIn ist unter https://www.linkedin.com/legal/cookie-policy
abrufbar.
15. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Twitter
Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten von Twitter
integriert. Twitter ist ein multilingualer öffentlich zugänglicher Mikroblogging-Dienst, auf welchem die
Nutzer sogenannte Tweets, also Kurznachrichten, die auf 280 Zeichen begrenzt sind, veröffentlichen
und verbreiten können. Diese Kurznachrichten sind für jedermann, also auch für nicht bei Twitter
angemeldete Personen abrufbar. Die Tweets werden aber auch den sogenannten Followern des
jeweiligen Nutzers angezeigt. Follower sind andere Twitter-Nutzer, die den Tweets eines Nutzers
folgen. Ferner ermöglicht Twitter über Hashtags, Verlinkungen oder Retweets die Ansprache eines
breiten Publikums.
Betreibergesellschaft von Twitter ist die Twitter, Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco,
CA 94103, USA.
Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung
Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Twitter-Komponente (Twitter-Button) integriert
wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person
automatisch durch die jeweilige Twitter-Komponente veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden
Twitter-Komponente von Twitter herunterzuladen. Weitere Informationen zu den Twitter-Buttons sind
unter https://about.twitter.com/de/resources/buttons abrufbar. Im Rahmen dieses technischen
Verfahrens erhält Twitter Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die
betroffene Person besucht wird. Zweck der Integration der Twitter-Komponente ist es, unseren
Nutzern eine Weiterverbreitung der Inhalte diese Internetseite zu ermöglichen, diese Internetseite in
der digitalen Welt bekannt zu machen und unsere Besucherzahlen zu erhöhen.
Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei Twitter eingeloggt ist, erkennt Twitter mit jedem Aufruf
unserer Internetseite durch die betroffene Person und während der gesamten Dauer des jeweiligen
Aufenthaltes auf unserer Internetseite, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite die betroffene
Person besucht. Diese Informationen werden durch die Twitter-Komponente gesammelt und durch
Twitter dem jeweiligen Twitter-Account der betroffenen Person zugeordnet. Betätigt die betroffene
Person einen der auf unserer Internetseite integrierten Twitter-Buttons, werden die damit
übertragenen Daten und Informationen dem persönlichen Twitter-Benutzerkonto der betroffenen
Person zugeordnet und von Twitter gespeichert und verarbeitet.
Twitter erhält über die Twitter-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die betroffene
Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs
unserer Internetseite gleichzeitig bei Twitter eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die
betroffene Person die Twitter-Komponente anklickt oder nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser
Informationen an Twitter von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die Übermittlung
dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem Twitter-Account
ausloggt.
Die geltenden Datenschutzbestimmungen von Twitter sind unter https://twitter.com/privacy?lang=de
abrufbar.
16. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Xing
Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten von Xing integriert.
Xing ist ein Internetbasiertes soziales Netzwerk, das die Konnektierung der Nutzer mit bestehenden
Geschäftskontakten sowie das Knüpfen von neuen Businesskontakten ermöglicht. Die einzelnen
Nutzer können bei Xing ein persönliches Profil von sich anlegen. Unternehmen können beispielsweise
Unternehmensprofile erstellen oder Stellenangebote auf Xing veröffentlichen.
Betreibergesellschaft von Xing ist die XING SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg, Deutschland.
Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung
Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Xing-Komponente (Xing-Plug-In) integriert
wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person
automatisch durch die jeweilige Xing-Komponente veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden
Xing-Komponente von Xing herunterzuladen. Weitere Informationen zum den Xing-Plug-Ins können
unter https://dev.xing.com/plugins abgerufen werden. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens
erhält Xing Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene
Person besucht wird.
Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei Xing eingeloggt ist, erkennt Xing mit jedem Aufruf
unserer Internetseite durch die betroffene Person und während der gesamten Dauer des jeweiligen
Aufenthaltes auf unserer Internetseite, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite die betroffene
Person besucht. Diese Informationen werden durch die Xing-Komponente gesammelt und durch Xing
dem jeweiligen Xing-Account der betroffenen Person zugeordnet. Betätigt die betroffene Person einen
der auf unserer Internetseite integrierten Xing-Buttons, beispielsweise den „Share“-Button, ordnet Xing
diese Information dem persönlichen Xing-Benutzerkonto der betroffenen Person zu und speichert
diese personenbezogenen Daten.
Xing erhält über die Xing-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die betroffene
Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs
unserer Internetseite gleichzeitig bei Xing eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die
betroffene Person die Xing-Komponente anklickt oder nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser
Informationen an Xing von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die Übermittlung dadurch
verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem Xing-Account ausloggt.
Die von Xing veröffentlichten Datenschutzbestimmungen, die unter https://www.xing.com/privacy
abrufbar sind, geben Aufschluss über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener
Daten durch Xing. Ferner hat Xing unter https://www.xing.com/app/share?op=data_protection
Datenschutzhinweise für den XING-Share-Button veröffentlicht.
17. Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Art. 6 I lit. a DS-GVO dient unserem Unternehmen als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge,
bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Ist die
Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die
betroffene Person ist, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die
für eine Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung
notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. b DS-GVO. Gleiches gilt für solche
Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in
Fällen von Anfragen zur unseren Produkten oder Leistungen. Unterliegt unser Unternehmen einer
rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich
wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 I lit.
c DS-GVO. In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich
werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person
zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Betrieb verletzt
werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige
lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben
werden müssten. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. d DS-GVO beruhen. Letztlich könnten
Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 I lit. f DS-GVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren
Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die
Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten
erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht
überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch
den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat insoweit die Auffassung, dass
ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des
Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DS-GVO).
18. Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten
verfolgt werden
Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 I lit. f DS-GVO ist unser berechtigtes
Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer
Mitarbeiter und unserer Anteilseigner.
19. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden
Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige
gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten
routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung
erforderlich sind.
20. Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten;
Erforderlichkeit für den Vertragsabschluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die
personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung
Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich
vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B.
Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich
sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge
durch uns verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet uns
personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit ihr einen Vertrag abschließt.
Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem
Betroffenen nicht geschlossen werden könnte. Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten
durch den Betroffenen muss sich der Betroffene an einen unserer Mitarbeiter wenden. Unser
Mitarbeiter klärt den Betroffenen einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereitstellung der
personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss
erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und
welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte.
21. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung
Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf eine automatische
Entscheidungsfindung oder ein Profiling.

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Inhaber

ICON Services GmbH
Raiffeisenstraße 10
86576 Schiltberg

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Ulrich Neumüller
Registergericht: Augsburg
Handelsregistereintrag: 30231
Europäische Umstatzsteuer Identifikationsnummer (USt-ID.): DE219713459

Kontakt

Telefon: +49 (0)8259 – 8979798
Per E-Mail erreichen Sie uns hier.

Quellenangaben

Bildnachweis – Copyrights in Form von Name bzw. Künstlername des Autoren und der Bildquelle (nach § 13 UrhG):

Wir Danken allen Fotolia Künstlern von  www.fotolia.com:

© Alexandr Mitiuc – Fotolia.com
© auremar – Fotolia.com
© Fineas – Fotolia.com
© FotolEdhar – Fotolia.com
© frank peters – Fotolia.com
© industrieblick – Fotolia.com
© jayrb – Fotolia.com
© Kadmy – Fotolia.com
© MaFiFo – Fotolia.com
© michaeljung – Fotolia.com
© MR.LIGHTMAN – Fotolia.com
© nabihaali – Fotolia.com
© Pedro Bigeriego – Fotolia.com
© psdesign1 – Fotolia.com
© Sergey Nivens – Fotolia.com
© Tomas Sereda – Fotolia.com
© vege – Fotolia.com
Free B Roll by Videezy!

Programmierung der Website: HESTA – IT / Informatikbüro Herbert Stampfli

Free B Roll by <a rel=”nofollow” href=”http://www.videezy.com”>Videezy!</a>

 

Haftungsausschluss

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Hier finden Sie die Datenschutzverordnung zum Download.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Social Plugins

Unser Internetauftritt verwendet Social Plugins (“Plugins”) des sozialen Netzwerkes facebook.com, welches von der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA betrieben wird (“Facebook”). Die Plugins sind an einem der Facebook Logos erkennbar (weißes „f“ auf blauer Kachel oder ein „Daumen hoch“-Zeichen) oder sind mit dem Zusatz “Facebook Social Plugin” gekennzeichnet. Die Liste und das Aussehen der Facebook Social Plugins kann hier eingesehen werden: http://developers.facebook.com/plugins. Wenn Sie eine Webseite unseres Internetauftritts aufrufen, die ein solches Plugin enthält, baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Der Inhalt des Plugins wird von Facebook direkt an Ihren Browser übermittelt und von diesem in die Webseite eingebunden. Wir haben daher keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die Facebook mit Hilfe dieses Plugins erhebt und informieren Sie daher entsprechend unserem Kenntnisstand: Durch die Einbindung der Plugins erhält Facebook die Information, dass Sie die entsprechende Seite unseres Internetauftritts aufgerufen haben. Sind Sie bei Facebook eingeloggt, kann Facebook den Besuch Ihrem Facebook-Konto zuordnen. Wenn Sie mit den Plugins interagieren, zum Beispiel den Like Button betätigen oder einen Kommentar abgeben, wird die entsprechende Information von Ihrem Browser direkt an Facebook übermittelt und dort gespeichert. Falls Sie kein Mitglied von Facebook sind, besteht trotzdem die Möglichkeit, dass Facebook Ihre IP-Adresse in Erfahrung bringt und speichert. Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Facebook: http://www.facebook.com/policy.php. Wenn Sie Facebookmitglied sind und nicht möchten, dass Facebook über unseren Internetauftritt Daten über Sie sammelt und mit Ihren bei Facebook gespeicherten Mitgliedsdaten verknüpft, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch unseres Internetauftritts bei Facebook ausloggen. Ebenfalls ist es möglich Facebook-Social-Plugins mit Add-ons für Ihren Browser zu blocken, zum Beispiel mit dem “Facebook Blocker”. Login

Legal Disclosure

Information in accordance with section 5 TMG

ICON Services GmbH

Raiffeisenstr. 10
86576 Schiltberg
Germany

Managing Director Ulrich Neumueller
registry court Augsburg
Company registration number 30231
VAT indentification number in accorance with section 27 a of the German VAT act: DE219713459 

Contact

Telephone: +49 8259/8979798 
Fax: +49 8259/9069794
Or contact us per e-mail.
Internetadresse: http://www.ic-neumueller.com

Indication of source for images and graphics

© Alexandr Mitiuc – Fotolia.com 
© auremar – Fotolia.com 
© Fineas – Fotolia.com 
© FotolEdhar – Fotolia.com 
© frank peters – Fotolia.com 
© industrieblick – Fotolia.com 
© jayrb – Fotolia.com 
© Kadmy – Fotolia.com 
© MaFiFo – Fotolia.com 
© michaeljung – Fotolia.com 
© MR.LIGHTMAN – Fotolia.com 
© nabihaali – Fotolia.com 
© Pedro Bigeriego – Fotolia.com 
© psdesign1 – Fotolia.com 
© Sergey Nivens – Fotolia.com 
© Tomas Sereda – Fotolia.com 
© vege – Fotolia.com

Free Videos from Videezy!

Disclaimer

Accountability for content The contents of our pages have been created with the utmost care. However, we cannot guarantee the contents’ accuracy, completeness or topicality. According to statutory provisions, we are furthermore responsible for our own content on these web pages. In this context, please note that we are accordingly not obliged to monitor merely the transmitted or saved information of third parties, or investigate circumstances pointing to illegal activity. Our obligations to remove or block the use of information under generally applicable laws remain unaffected by this as per §§ 8 to 10 of the Telemedia Act (TMG).

Accountability for links

Responsibility for the content of external links (to web pages of third parties) lies solely with the operators of the linked pages. No violations were evident to us at the time of linking. Should any legal infringement become known to us, we will remove the respective link immediately.

Copyright

Our web pages and their contents are subject to German copyright law. Unless expressly permitted by law (§ 44a et seq. of the copyright law), every form of utilizing, reproducing or processing works subject to copyright protection on our web pages requires the prior consent of the respective owner of the rights. Individual reproductions of a work are allowed only for private use, so must not serve either directly or indirectly for earnings. Unauthorized utilization of copyrighted works is punishable (§ 106 of the copyright law).

Data privacy statement for usage of Google Analytics

This website uses Google Analytics, a web analytics service provided by Google, Inc. (“Google”). Google Analytics uses “cookies”, which are text files placed on your computer, to help the website analyze how users use the site. The information generated by the cookie about your use of the website (including your IP address truncated by the last octet prior to its storage using the “_anonymizeIp()” method) will be transmitted to and stored by Google on servers in the United States . Google will use this information for the purpose of evaluating your use of the website, compiling reports on website activity for website operators and providing other services relating to website activity and internet usage. Google may also transfer this information to third parties where required to do so by law, or where such third parties process the information on Google’s behalf. Google will not associate your IP address with any other data held by Google. You may refuse the use of cookies by selecting the appropriate settings on your browser, however please note that if you do this you may not be able to use the full functionality of this website. By using this website, you consent to the processing of data about you by Google in the manner and for the purposes set out above.

Data privacy statement for usage of Social Plugins

Our website uses social plugins (“plugins”) provided by the social network facebook.com, operated by Facebook Inc., 1601 S. California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA (“Facebook”). The plugins are identifiable by a Facebook logo (white letter f on blue background or a thumb up icon) or the notice “Facebook Social Plugin”. For a full list of all social Plugins please seehttp://developers.facebook.com/plugins. When you visit a page of our website that contains a social plugin, your browser establishes a direct connection to Facebook servers. Facebook directly transfers the plugin content to your browser which embeds the latter into the website, enabling Facebook to receive information about your having accessed the respective page of our website. Thus we have no influence on the data gathered by the plugin and inform you according to our state of knowledge: The embedded plugins provide Facebook with the information that you have accessed the corresponding page of our website. If you are logged into Facebook, your visit can be assigned to your Facebook account. If you interact with the plugins, for example by clicking “Like”, or entering a comment, the corresponding information is transmitted from your browser directly to Facebook and stored by it. Even if you are not logged into Facebook, there is possibility that the plugins transmits your IP-address to Facebook. For the information on the purpose and scope of data collection and procession by Facebook, as well as your rights in this respect and settings options for protecting your privacy please visit Facebook’s privacy policy:http://www.facebook.com/policy.php. If you are a Facebook member and do not want Facebook to connect the data concerning your visit to our website with your member data already stored by Facebook, please log off Facebook before entering our website. Further you can block Facebook social Plugins by using add-ons for your browser, like the “Facebook Blocker“.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Wir werden uns in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.