ICONacademy

Wir schulen Ihre Mitarbeiter in den Bereichen Engineering, Instandhaltung und Asset Management. 

ICONacademy

Wir schulen Ihre Mitarbeiter in den Bereichen Engineering, Instandhaltung und Asset Management. 

Qualifizierte Arbeitskräfte sind für jedes Unternehmen von entscheidender Bedeutung.

Durch den demografischen Wandel, der wegen des erhöhten Durchschnittsalters der Beschäftigten entsteht, sowie durch den drohenden Fachkräftemangel wird die Lage vor allem im Bereich Instandhaltung besonders herausfordernd.  In den Fachkreisen spricht man von „War for Talents“.

Tatsächlich waren diese Berufsfelder in der Vergangenheit aufgrund des geringen Entwicklungspotenzials trotz der hohen Bedeutung für ein herstellendes Unternehmen nicht immer beliebt. Organisation, Mitarbeiter und Wissensmanagement werden daher immer mehr zum strategischen Erfolgsfaktor in der Instandhaltung. Einem drohenden Fachkräftemangel wird mit kontinuierlichen Möglichkeiten der Weiterentwicklung und Weiterbildung des Instandhaltungspersonals entgegengewirkt. Zudem sorgen Karrierechancen innerhalb dieser technischen Unternehmen für ein attraktiveres Arbeitsumfeld und verringern die Mitarbeiterfluktuation. Das Wissensmanagement besteht aus Strategien zur Personalentwicklung sowie integrierten Trainings- und Qualifizierungskonzepten für alle Fach- und Führungskräfte.

Wir bieten Ihnen

Personalentwicklungs-programm


Festlegung von Personalentwicklungs- und Qualifizierungsstrategien in den technischen Bereichen Ihres Unternehmens.

Individuelle Entwicklung von Schulungs- und Weiterbildungskonzepten für Ihre Fach- und Führungskräfte.

Führungskräftetraining

Zielorientierte Ausrichtung und Strategiefindung für Asset Management und Instandhaltung.

Herausforderungen im Zusammenhang mit den notwendigen Veränderungsprozessen im Unternehmen.

Optimierung von Teilbereichen und Prozessen.

Gestaltung individueller Konzepte
Einbindung von Quereinsteigern in das Umfeld des Asset Managements und der Instandhaltung, Umsetzung von Projekten Unterstützung und Betreuung junger Führungskräfte.

Interne Seminare

Interne und individuelle interne Schulungen in Asset Management und Instandhaltung
Alle Seminare werden auch als hausinterne Trainings angeboten.

Wir konzipieren individuelle interne Schulungen für die Bereiche Asset Management und Instandhaltung - ganz nach Ihren Anforderungen

Für Anfragen über interne Schulungen kontaktieren Sie uns!

Unser offenes Schulungsangebot

Instandhaltungsorganisationen müssen sich den ständig wechselnden Anforderungen des Marktes stellen und anpassen. Da die Instandhaltung zu den größten beeinflussbaren Kostenfaktoren gehört, stellt sich gerade hier die Frage nach der optimalen Organisationsform. Dabei hängt eine optimale Instandhaltungsorganisation stark von gegebenen Rahmenbedingungen bzw. den Anforderungen der Produktion und der Geschäftsführung ab. Die unterschiedlichen Rahmenbedingungen erfordern daher individuelle, maßgeschneiderte Lösungen. In diesem Seminar erlernen Sie, wie Sie den Aufbau einer effizienten Instandhaltungsorganisation planen, umsetzen und steuern können.

Inhalte

  • Organisationsprinzipien von Dienstleistungsorganisationen
  • Grundformen der Instandhaltungsorganisation
  • Aufgaben- und Funktionsbeschreibungen der Aufbauorganisation
  • Kompetenzen, Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten
  • Prozessabläufe in der Instandhaltung
  • Der richtige Mix von Eigen- und Fremdinstandhaltung

Teilnehmerkreis

  • Fach- und Führungskräfte aus Instandhaltungsorganisationen
  • Meister in der Instandhaltung
  • Instandhaltungsplaner
  • Instandhaltungsingenieure

Dauer: 2 Tage

Preis: 980,00 EUR

Befinden Sie sich schon auf dem Weg in die Instandhaltung 4.0, sind Ihre Maschinen und Anlagen schon „smart“, kennen Sie die Potenziale und Möglichkeiten die Ihnen digitale Technologien zur Effizienzsteigerung bieten? In den kommenden Jahren werden Investitionen in digitale Technologien für viele Unternehmen zukunftweisend für die weitere Wettbewerbsfähigkeit sein. Ein erster Schritt können nachrüstbare Sensoren sein, um aus Anlagen der Industrie 2.0 und 3.0 Anlagen der Industrie 4.0 zu machen. Hierbei wird ein ganzheitlicher Lösungsansatz benötigt, der Betriebe von Ihren aktuellem Entwicklungsstand abholt, neue Prozesse und neue Technologien einführt, die Interaktion von Mitarbeiter und Maschine auf ein neues Effizienzlevel hebt und eine gesamtheitliche Systematik für das Zeitalter der Instandhaltung 4.0 definiert.

Inhalte

  • Grundlagen der Instandhaltung
  • Grundlagen Instandhaltung 4.0
  • Einsatzmöglichkeiten von digitalen und smarten Technologien in der Instandhaltung
  • Konzeption einer ganzheitlichen Umsetzungsstrategie zur Instandhaltung 4.0
  • Fallstudien
  • Beispieldemonstration von IH4.0-Technologien

Teilnehmerkreis

  • Werksleiter
  • Technische Leiter
  • Führungskräfte im technischen Bereich
  • Instandhaltungsleiter
  • Meister in der Instandhaltung
  • Instandhaltungsplaner
  • Teilnehmer des Grundkurses Instandhaltungsmanagement

Dauer: 2 Tage

Preis: 1.800,00 EUR

Aufbauend auf dem operativ ausgerichteten Grundkurs lernen Sie in diesem Seminar für Führungskräfte angewandte strategische Steuerungsmethoden in der Instandhaltung kennen. Zielerreichung und Budgeteinhaltung – ist das möglich? Modernes Instandhaltungsmanagement kann beides!

Abgeleitet von den Geschäftszielen werden auch in der Instandhaltung Ziele definiert. Um diese zu erreichen, werden strategische Planungsvorgaben gesetzt. Aus der Vielzahl der Philosophien und Strategien (TPM, Lean Maintenance, PM, PdM, etc.) während der operativen Lebenszyklusphase die richtigen auszuwählen, ist eine Herausforderung für jede Führungskraft im technischen Bereich. Wir vermitteln Ihnen einen systematischen Weg um den optimalen Strategie-Mix für Ihre Anlagen auszuwählen. Dadurch erhalten Sie die Voraussetzung effiziente und effektive vorausschauende Maßnahmen in ihre Organisation zu integrieren.

Darüber hinaus ist eine strategische Organisationsstruktur zu wählen, die eine vorbeugend ausgerichtete Instandhaltungskultur fördert. Budgetvorgaben sowie Kosten- und Leistungsmessungen liefert das Instandhaltungscontrolling. Nicht zuletzt sind Arbeitssicherheit sowie Risiko- und Change Management wesentliche Führungsthemen. Dieses Seminar befähigt Sie, die Instandhaltungsleistung gezielt zu steuern und Verbesserungspotenziale in Ihrem Unternehmen zu erkennen.

Inhalte

  • Instandhaltungsziele und strategische Planungsvorgaben
  • Kosten- und Leistungskennzahlen zur Organisationssteuerung
  • Anwendung eines Instandhaltungscontrollings
  • Praktische Übung: Erstellung eines Berichtswesens
  • Proaktive Aufbauorganisation
  • Personalproduktivität und -entwicklung
  • Ganzheitliche Ansätze (TPM, Lean Maintenance etc.)
  • Risikomanagement nach ISO 31000 und Change Management
  • Zuverlässigkeitsbasierte Instandhaltungsstrategien
  • Outsourcing
  • Praxisbeispiele und Diskussion

Teilnehmerkreis

  • Werksleiter
  • Technische Leiter
  • Führungskräfte im technischen Bereich
  • Instandhaltungsleiter
  • Meister in der Instandhaltung
  • Instandhaltungsplaner
  • Teilnehmer des Grundkurses Instandhaltungsmanagement

Dauer: 2 Tage

Preis: 980,00 EUR

Im operativen ausgerichteten Grundkurs lernen Sie angewandte strategische Steuerungsmethoden in der Instandhaltung kennen. Das Seminar richtet sich an Jungführungskräfte und Quereinsteiger. Zielerreichung und Budgeteinhaltung – ist das möglich? Modernes Instandhaltungsmanagement kann beides! Der wachsende globale Wettbewerb zwingt Unternehmen verstärkt dazu, die Zuverlässigkeit ihrer Anlagen nachhaltig zu steigern um eine höhere Kosteneffizienz von Maschinen und Anlagen zu erreichen. Dieses Seminar vermittelt Ihnen die Grundlagen des Instandhaltungsmanagements, und Sie lernen viele erfolgskritische Verbesserungsmöglichkeiten kennen. Von unseren Fachreferenten erfahren Sie, welche Faktoren im modernen Instandhaltungsmanagement zur Anwendung kommen und wie Ressourcen effizient und vorbeugend eingesetzt werden. Dabei kommt es nicht nur auf Zielerreichung, Budgeteinhaltung oder Arbeitsvorbereitung an, sondern auf viele weitere Einflussfaktoren.

Inhalte

  • Grundlagen nach DIN 31051 und DIN EN13306: Instandsetzung, Inspektion, Wartung und Verbesserung
  • Relevante Standards und einschlägige Vorschriften
  • Grundbegriffe und Abkürzungen des Instandhaltungsmanagements
  • Arbeitsschutz
  • Zustandsorientierte Instandhaltungsstrategien
  • Effizientes Ersatzteil- und Lieferantenmanagement
  • Arbeitsvorbereitung und Planung von präventiven Arbeitsaufträgen
  • Auftragsmanagement und innerbetriebliche Prozesse
  • Praktische Übung: Erstellung eines KVP-Prozesses
  • Instandhaltungsplanungssysteme (IPS): Einführung, Nutzungsoptimierung
  • Praxisorientierte Beispiele

Teilnehmerkreis

  • Instandhaltungsleiter
  • Technische Leiter
  • Meister in der Instandhaltung
  • Instandhaltungsingenieure
  • Techniker mit künftigen Führungsaufgaben in der Instandhaltung

Dauer: 3 Tage

Preis: 1.800,00 EUR

Instandhaltungsplanungssysteme sind der Integrator einer Instandhaltungsorganisation. IPS-Systeme sind darauf ausgerichteten die Instandhaltungsorganisationen in allen Belangen zu unterstützen. Sie dienen zur zentralen Datenablage, Planung und Steuerung aller Instandhaltungstätigkeiten. Des weiteren sind Sie ein wichtiger Faktor um Transparenz und Leistungsmessung der Instandhaltungsorganisation zu ermöglichen. Kurzum, das IPS-System ist ein zentraler Baustein erfolgreicher, moderner und leistungsfähiger Instandhaltungsorganisationen. In diesem Seminar zeigen wir Ihnen die grundsätzlichen Funktionen und Möglichkeiten, die ein IPS-bieten (kann). Sie erlernen wie Sie Ihre Organisation optimal auf die (Neu-) Einführung eines IPS vorbereiten und welche relevanten Aspekte Sie bei der Auswahl eines IPS-Anbieters in der Praxis berücksichtigen sollten.

Inhalte

  • Grundlagen der Instandhaltung mittels IPS-Systeme
  • Funktionen und Leistungen eines IPS-Systems
  • Grundlagen zur Einführung eines IPS-Systems
  • Wichtige Praxis-Aspekte bei der Auswahl eines IPS-Anbieters
  • Fallstudie: Einführung eines IPS

Teilnehmerkreis

  • Fach- und Führungskräfte aus Instandhaltungsorganisationen
  • Meister in der Instandhaltung
  • Instandhaltungsplaner
  • Instandhaltungsingenieure

Dauer: 2 Tage

Preis: 980,00 EUR

In diesem praktisch ausgerichteten Seminar lernen Sie die Vorteile sowie die Umsetzungsmöglichkeiten des Fehler- und Schwachstellenmanagements in der Instandhaltung kennen. Sie erfahren, wie Sie ein solches Fehlermanagement als nachhaltiges Instrument in Ihrer Organisation einführen. Als Basis vermitteln wir Ihnen zunächst wesentliche theoretische Grundlagen des Fehler- und Schwachstellenmanagements, z. B. Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse (FMEA), Ishikawa, 5W, 8D und weitere. Dabei kommen praktische Beispiele der Teilnehmer zur Anwendung.

Zusätzlich arbeiten Sie in einem Workshop den Status quo Ihrer jeweiligen Organisation heraus. Es werden Maßnahmen abgeleitet, um Fehlermanagement als Instrument in der Organisation zu verankern und die Grundlage für einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess in der Instandhaltung zu schaffen. Außerdem erhalten Sie in diesem Seminar unterstützende Excel-Tools zum Einsatz im eigenen Unternehmen.

Inhalte

  • Grundlagen des Fehler- und Schwachstellenmanagements zur Analyse technischer Schwachstellen von Maschinen und Anlagen
  • Problemlösungsmethoden, z. B. Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse (FMEA)
  • Weitere Standardmethoden zur Analyse von Fehlern
  • Qualitäts- und Fehlermanagementkultur
  • Ermittlung des Status quo der Teilnehmerorganisation
  • Anwendung von Fehler- und Schwachstellenmanagement-Tools an praktischen Beispielen der Teilnehmer
  • Workshop zur Integration von Fehler- und Schwachstellenmanagement in die Teilnehmerorganisation
  • Einführung eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses in der Instandhaltung
  • Anwendung eines Fehleranalyse-Tools für die Instandhaltung (im Seminarpreis enthalten)

Teilnehmerkreis

  • Instandhaltungsleiter
  • Meister in der Instandhaltung
  • Instandhaltungsingenieure
  • Reliability Engineers, Moderatoren für Fehler- und Qualitätsmanagement

Dauer: 2 Tage

Preis: 980,00 EUR

Das Seminar zum Ersatzteilmanagement in der Instandhaltung richtet sich an Verantwortliche für Fremdleistungskosten und Ersatzteilbevorratung. Dabei wird der Unterschied von Ersatzteilmanagement in Instandhaltungsorganisationen zur herkömmlichen Materialwirtschaft im Unternehmen herausgestellt. Eine geringe Planbarkeit, teilweise sehr niedrige Umschlagshäufigkeiten, ein großes Artikelspektrum und hohe Verfügbarkeitsansprüche stellen die Verantwortlichen von Lagerorganisationen in Instandhaltungsbereichen vor große Herausforderungen. Sie profitieren in diesem Seminar von zahlreichen Beispielen und Übungen und lernen damit praxisnah, wie sich eine optimale Balance zwischen Ausfallrisiko der Anlage und Kapitalkostenbindung erreichen lässt.

Inhalte

  • Grundlagen der Materialwirtschaft
  • Definition von Ersatzteilstrategien
  • Vorratsplanung, Bestellabwicklung und -prozesse
  • Lagerung und Bestandsführung
  • Lagerorganisation und -strukturen
  • Kennzahlen und Analysen
  • Materialwirtschaftssysteme
  • Optimierung des Ersatzteilmanagements
  • Alternative Versorgungsstrategien

Teilnehmerkreis

  • Lagerleiter
  • Instandhaltungsmanager
  • Meister in der Instandhaltung
  • Arbeitsvorbereiter
  • Instandhaltungsplaner
  • Reliability Engineers

Dauer: 2 Tage

Preis: 980,00 EUR

Das Seminar Projektmanagement in der Instandhaltung richtet sich an alle Fach- und Führungskräfte, die sich in Ihrem Verantwortungsbereich mit der Umsetzung von Projekten im Instandhaltungsbereich beschäftigen. Ganzheitliche und effiziente Projektplanung und -umsetzung ist ein wichtiger Baustein für den erreichten Projekterfolg in Unternehmungen. Projekte im Instandhaltungsbereich bergen hinsichtlich der Anzahl der Schnittstellen, Qualitäts- und Zeitansprüche besondere Herausforderungen. Durch dieses Seminar versetzen wir Sie in die Lage die erlernten Methoden des Projektmanagements in der Instandhaltung erfolgreich in Ihrer beruflichen Praxis ein- und umzusetzen. Lassen Sie das Projektmanagement für Sie vom Stress- zum Erfolgsfaktor werden!

Inhalte

  • Grundlagen des Projektmanagements
  • Projektplanung, Übungen
  • Projektsteuerung, Übungen
  • Besonderheiten des Projektmanagements in der Instandhaltung
  • Fallstudie zur Umsetzung der PM-Methoden im Instandhaltungsbereich

Teilnehmerkreis

  • Fach- und Führungskräfte in der Instandhaltung
  • Meister in der Instandhaltung
  • Arbeitsvorbereiter
  • Instandhaltungsplaner
  • Instandhaltungsingenieure

Dauer: 2 Tage

Preis: 980,00 EUR

Dieses operativ ausgerichtete Seminar vermittelt Ihnen praxisorientiertes Expertenwissen für Arbeitsvorbereiter und Planer der Instandhaltung. Erst der richtige Planungsprozess optimiert Ihre Auftragssteuerung und den Ressourceneinsatz in Ihrer Instandhaltungsorganisation. Ziel ist es, durch vorbeugende Instandhaltungsstrategien und dynamisches Wartungsmanagement den Abnutzungsvorrat optimal auszunutzen – und somit Ihre Verfügbarkeit nachhaltig zu steigern. Das Seminar vermittelt Ihnen, wie Terminierungs- und Planungsprozesse zur Anwendung kommen und Standardarbeitspläne (SOPs) wie Inspektions- und Wartungspläne optimal gestaltet werden können. Sie erfahren, wie Sie Arbeitsvorbereitung nachhaltig in Ihrer Organisation anwenden.

Inhalte

  • Voraussetzungen und Instrumente der geplanten Auftragssteuerung
  • Terminierungsmethoden von geplanten Maßnahmen
  • Stillstandsplanung
  • Inspektions- und Wartungspläne erstellen und optimieren
  • Sicherheitstechnische Grundlagen
  • Anwendung von IT-Unterstützung
  • Dokumentationsmanagement
  • Workshop zur Integration der Arbeitsvorbereitung in die Instandhaltung
  • Ansätze für kontinuierliche Verbesserung von Schwachstellen

Teilnehmerkreis

  • Werksleiter
  • Meister in der Instandhaltung
  • Arbeitsvorbereiter
  • Instandhaltungsplaner
  • Instandhaltungsingenieure
  • Reliability Engineers

Dauer: 2 Tage

Preis: 980,00 EUR

Das Seminar zur risikobasierten Instandhaltung richtet sich an Fach- und Führungskräfte, die Ihre Kenntnisse im Bereich der risikobasierten Methoden vertiefen möchten. Risikobasierte Methoden eigenen sich in besonderer Art effektive Instandhaltungsstrategien zu definieren und existierende strategische Ansätze weiter zu verfeinern. Besonders die Kombination und Symbiose von klassischen Instandhaltungsstrategien und risikobasierten Instandhaltungsstrategien ist in der Praxis ein effizienter Weg um mit optimierten Instandhaltungsaufwendungen noch näher am tatsächlichen Analgenzustand Ihrer Maschinen zu sein, Abnutzungsvorräte bestmöglichst auszunutzen und Instandhaltungspläne zu optimieren. Im Seminar erlernen Sie die grundlegenden qualitativen und quantitativen Methoden des risikobasierten Instandhaltungsmanagements. Auf Basis der erlernten Grundlagen vertiefen Sie Ihre Kenntnisse in einem praxisnahen Anwendungsbeispiel mit dem Charakter einer Fallstudie.

Inhalte

  • Grundlagen der Instandhaltung und Instandhaltungsstrategien
  • Einführung in die Risikoanalyse
  • Grundlagen Statistik und Wahrscheinlichkeitstheorie
  • Grundlagen der qualitativen und quantitativen Risikoanalysemethoden
  • Anwendung in risikobasierten Instandhaltungsstrategien
  • Kombination von risikobasierten Instandhaltungsstrategien und klassischen Ansätzen
  • Fallbeispiel

Teilnehmerkreis

  • Instandhaltungsleiter
  • Meister in der Instandhaltung
  • Instandhaltungsingenieure
  • Reliability Engineers,Moderatoren für Fehler- und Qualitätsmanagement

Dauer: 2 Tage

Preis: 1.250,00 EUR

Six-Sigma Methoden haben im Produktionsumfeld eine erfolgreiche Einführung und Umsetzung bewiesen. Wir zeigen Ihnen in diesem Seminar, wie Sie Six-Sigma Methoden auch für die Planung und Steuerung Ihrer Instandhaltungsorganisation einsetzen können. Sie erlernen in diesem Seminar die Grundlagen der wichtigsten Six-Sigma Methoden. Anschließend zeigen wir Ihnen an Praxisbeispielen, wie und in welchen Bereichen Sie diese Methoden auch für die Optimierung im Instandhaltungsbereich einsetzen können.

Inhalte

  • Zielsetzung und Herkunft von Six-Sigma Methoden
  • Grundlagen von Six-Sigma-Methoden
  • Anwendungsgebiete von Six-Sigma in der Instandhaltung
  • Stärken und Grenzen von Six-Sigma Methoden
  • Six-Sigma Organisation
  • Fallbeispiele

Teilnehmerkreis

  • Werksleiter
  • Technische Leiter
  • Führungskräfte im technischen Bereich
  • Instandhaltungsleiter
  • Meister in der Instandhaltung
  • Instandhaltungsplaner
  • Teilnehmer des Grundkurses Instandhaltungsmanagement

Dauer: 3 Tage

Preis: 1.800,00 EUR

Shopfloor-Management ist ein wichtiger Baustein moderner und erfolgreicher Instandhaltungsorganisation im Bereich der Mitarbeiterführung und der effektiven Auftragsabwicklung. Wir zeigen Ihnen in diesem Seminar die Bausteine und Elemente des Shopfloor-Managements im Sinne der Total-Productive-Maintenance Ausrichtung und des Lean Maintenance. In Fallstudien und Workshops erarbeiten Sie in einer kleinen Gruppe Werkzeuge und Methoden des Visual Management. Abschließend zeigen wir Ihnen worauf es bei der effektiven und erfolgreichen Einführung eins Shopfloor-Management ankommt.

Inhalte

  • Optimierung der Auftragsabwicklung mittels Shopfloor-Management
  • Kontinuierliche Verbesserung durch systematische Problemlösung
  • Werkzeuge und Visual Management
  • Führen und Coachen von Mitarbeitern
  • Fallstudie Einführung und Umsetzung eines Shopfloor-Managements

Teilnehmerkreis

  • Fach- und Führungskräfte aus Instandhaltungsorganisationen
  • Meister in der Instandhaltung
  • Instandhaltungsplaner
  • Instandhaltungsingenieure

Dauer: 2 Tage

Preis: 980,00 EUR

Auf Basis der Prinzipien aus dem Lean Maintenance System zeigen wir Ihnen aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, wie Sie Ihre Instandhaltungsorganisation maßgeblich verbessern. In besonderem Fokus steht hierbei die Minimierung der Verschwendung und die Orientierung der Instandhaltung am Wertstrom in Ihrer Organisation. Auf Basis dieser Maßgabe erarbeiten Sie gemeinsam in einer kleinen Gruppe optimierte Instandhaltungsprozesse und erarbeiten wertstromorientierte Instandhaltungs-Konzepte.

Inhalte

  • Grundlagen Lean Maintenance / Total Productive Maintenance
  • Grundlagen wertstromorientierte Instandhaltung
  • Prozessverbesserung
  • Ermittlung von Mitarbeiterkapazitäten
  • Entwicklung eines Kennzahlensystems
  • Fallstudie

Teilnehmerkreis

  • Fach- und Führungskräfte aus Instandhaltungsorganisationen
  • Meister in der Instandhaltung
  • Instandhaltungsplaner
  • Instandhaltungsingenieure

Dauer: 2 Tage

Preis: 980,00 EUR

Das Seminar zur risikobasierten Instandhaltung richtet sich an Fach- und Führungskräfte, die Ihre Kenntnisse im Bereich der zustandsbasierten Instandhaltungsmethoden vertiefen möchten. Anlagenüberwachung mit Betriebsdatenanalyse (BDE), sensorgestützten Dauerüberwachungsverfahren oder mittels zerstörungsfreien Prüfmethoden wird in Zeiten von Industrie 4.0 immer wichtiger und relevanter im Instandhaltungsbereich. Wir zeigen Ihnen in diesem zweitägigen Seminar die grundlegenden Techniken zur zustandsbasierten Anlagenüberwachung. Von Schwingungsüberwachung bis Thermographieuntersuchungen, lernen Sie ein breites Spektrum von möglichen Überwachungsverfahren und deren spezifische Vor- und Nachteile kennen. Im zweiten Teil des Seminars wenden Sie die erlernten neuen Kenntnisse in einer Fallstudie zur Umsetzung und Einführung von zustandsbasierten Instandhaltungsstrategien an einem praxisnahen Beispiel an.

Inhalte

  • Grundlagen der Instandhaltung und Instandhaltungsstrategien
  • Einführung in die Betriebsdatenanalyse
  • Grundlagen Statistik
  • Grundlagen der sensorgestützten Dauerüberwachungsverfahren
  • Grundlagen der zerstörungsfreien Prüftechnik
  • Anwendung in zustandsorientierten Instandhaltungsstrategien
  • Fallbeispiel

Teilnehmerkreis

  • Instandhaltungsleiter
  • Meister in der Instandhaltung
  • Instandhaltungsingenieure
  • Mechatroniker
  • Mess- und Prüfingenieure

Dauer: 2 Tage

Preis: 1.250,00 EUR

Feedback von unseren Teilnehmern

Bevorstehende Veranstaltungen

Kommende Veranstaltungen

Juni 2021
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  
Menü schließen

Personal-entwicklungs-programm

ICON Academy

Um den Fach- und Führungskräften in der Instandhaltung einen attraktiven Arbeitsplatz zu bieten, setzen Unternehmen auf Karrieremodelle in der eigenen Organisation. Bieten Sie den Mitarbeitern aller Hierarchien einen Leistungsanreiz durch Personalentwicklung, Förderung und leistungsbasierter Anreizsysteme in einer entsprechenden Unternehmenskultur.

Nur motivierte Menschen, deren individuelle Bedürfnisse erfüllt werden, erbringen außergewöhnliche Leistungen zur Steigerung der Verfügbarkeiten von Maschinen und Anlagen sowie effizierten Ressourceneinsatz. Davon profitieren Sie!

Personalentwicklung sind alle Maßnahmen der Bildung, Förderung und der Arbeitsstrukturierung die von den Mitarbeitern der (Instandhaltungs-)Organisation zur Erreichung der maximalen Anlagenverfügbarkeit bei wirtschaftlichsten Aufwendungen systematisch geplant, realisiert und evaluiert werden.

Führungskräfte-training

ICON Academy

Coaching ist die gemeinsame Entwicklungsarbeit von Führungskraft und Coach mit dem Ziel der optimalen Aufgabenerfüllung.

Die Führungskräfte müssen im System des Asset Managements und der Instandhaltung in der Lage sein, die notwendigen Veränderungen in die Organisation zu etablieren, um unter Einbeziehung der größtmöglichen Wirtschaftlichkeit und Ressourceneinsätze das Maximum an Anlageneffektivität (z. B. OEE oder technische Verfügbarkeit) zu sichern. Dies erfordert eine weite Bandbreite an zusätzlichen Fähigkeiten, sozialen Kompetenzen und Soft Skills.

Auch für Jung-Führungskräfte in den technischen Bereichen ist eine professionelle Begleitung bei allen Fragen rund um das Asset Management und der Instandhaltung ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Besonders, da in dieser Organisationseinheit hohe Altersstrukturen vorzufinden sind.

Unsere Seminare

„Qualifikation ermöglicht die Verwertung von Kenntnissen, Fertigkeiten und Fähigkeiten“.
Steigern Sie die Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten von Fach- und Führungskräften aus dem Asset Management und der Instandhaltung durch unsere Seminare.

Individuelle Inhouse-Trainings und offene Seminare in ganz Deutschland: Hier setzen unsere speziellen und praxisnahen Seminare an.

Diese Lehrgänge vermitteln für Sie persönlich ein Kompetenzprofil, das es Ihnen erlaubt die notwendigen Themenfelder in Asset Management und Instandhaltung zu meistern, sowie Ihrem Unternehmen aus Ihren Erfahrungen Profit zu schlagen.

Die Schwerpunkte bilden dabei Erweiterung der Grund- und Kernkompetenzen im Instandhaltungsmanagement durch unsere „Basiskurse“ die Vermittlung von erweiterten Anwendungs- und Strategiekenntnisse (zum Beispiel RCM) durch unsere “Expertenkurse”. Zusätzlich bieten wir spezielle Seminare in der Instandhaltung, wie zum Beispiel “Fehler- und Schwachstellenmanagement” oder unseren “Erfahrungsaustausch für Führungskräfte der Instandhaltung”.

Logo-final-300dpi.jpg

Kontaktieren Sie uns!

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Wir werden uns in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.