„Asset“ ist ein Anglizismus für „Anlage“ bzw. in der Betriebswirtschaft für "Anlagevermögen". Das kann viel bedeuten: Es gibt Finanzanlagen und Sachanlagen, also Gebäude, Grundstücke und Maschinen. Auch „Human Assets“ sind bekannt. Asset-Management bedeutet also Anlagen Management. Im Sinne der ISO55000 ist vor allem das Management von physikalischen Anlagen betroffen. Als Managementaufgaben werden alle (strategischen) Tätigkeiten in Bezug auf die jeweilige Zielerreichung gesehen.

In der Praxis ist der Termus teils erweitert zu finden, beispielsweise „Physisches Asset Management“, „Technisches Asset Management“ oder auch „Enterprise Asset Management“. Nicht zuletzt deshalb, um eine Abgrenzung des operativen Bereichs von der in Deutschland typischwerweise genannten buchhalterischen „Anlagenverwaltung“ zu erhalten.

In Anlehnung an die ISO55000 Serie werden nur die Begriffe „Asset Management“ und "Asset Management System" definiert.